Projekt "Wirtschaft verstehen"
Weigl-Aufzüge ist neuer Pate für NMS St. Agatha

Gemeinsame Freude der Projektpartner beim Start in der Firma Weigl in Waizenkirchen.
  • Gemeinsame Freude der Projektpartner beim Start in der Firma Weigl in Waizenkirchen.
  • Foto: NMS St. Agatha
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

ST. AGATHA. Das Projekt „Wirtschaft verstehen“ wird seit Jahren sehr erfolgreich an der NMS St. Agatha durchgeführt. Die Firma Weigl-Aufzüge übernimmt nun die Patenschaft über die 1a Klasse.

Anfang November durften die Agathenser Schüler, begleitet von Direktor Thomas Ferchhumer und Klassenvorstand Tina Stuhlberger, die Firma besuchen. Für die Schule ist es bereit die 15. Patnerschaft – rund 250 Schüler wurden in den letzten Jahren in diese Wirtschaftsprojekt eingebunden. WKO-Leiter Hans Moser betreut das Projekt. Logisch, dass er von "Wirtschaft verstehen" begeistert ist. Dieses Projekt stellt sich immer wieder als sehr wertvoll heraus, da es den Kindern eine aufschlussreiche Realbegegnung mit der Berufswelt ermöglicht. Bei den regelmäßigen Kontakten bekommen die Schülern gute Einblicke in die Arbeit und Struktur der Patenfirma. Wissen, das ihnen später noch gute Dienste leisten wird.

Spannende Einblicke in Lehrberufe

Nach einem sehr herzlichen Empfang konnten die jungen Besucher ihre Patenfirma mit ihren mehr als 200 Arbeitskräften kennenlernen. Sie zeigten sich vom schönen, hellen Betriebsgebäude und dem angenehmen Betriebsklima sehr beeindruckt. Interessant war es auch, die verschiedenen Arbeitsbereiche der Firma kennen zu lernen. Die Kinder bekamen Einblicke in den Beruf des Bürokaufmanns, des Elektrotechnikers, Mechatronikers und Metalltechnikers.

Die Kinder durften auch gleich selber Hand anlegen. Unter fachmännischer Anleitung entstand so ein schönes Brettspiel, bei dem der Würfel elektronisch per Zufallsgenerator gesteuert wird. Personaladministratorin Andrea Litzlbauer führte die jungen Besucher freundlich und kompetent durch die Firma und beantwortete geduldig ihre Fragen. Sie freut sich schon auf die gemeinsamen Kontakte in den nächsten Jahren und hat bereits viele Pläne, die auf Umsetzung warten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen