19.08.2016, 09:02 Uhr

Unterstützung für die EM

Bürgermeisterin Maria Pachner mit dem österreichischen Nationalteam der Faustballer. (Foto: Faustball Austria/Derflinger)

Vereine und die Stadt legen ihre ganze Kraft und Hilfe in die Faustball-Europameisterschaft.

GRIESKIRCHEN (raa). Lokalkolorit wird bei der Faustball-Europameisterschaft, die am 26. August beginnt, großgeschrieben. Mit Euro-Törtchen, Euro-Fit-Weckerl und weiteren Köstlichkeiten wird dem sportlichen Großevent der regionale Stempel aufgedrückt.
Die Stadtgemeinde leistet schon seit Monaten mit umfassenden Arbeits- und Sachleistungen Aufbauarbeit für die EM. Daneben sind rund 200 Freiwillige diverser Vereine im Einsatz, um der UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting fleißig unter die Arme zu greifen.
"Ein Sportevent dieser Größenordnung wäre jedoch alleine nicht zu stemmen", zeigt sich Christine Schmidbauer, Obfrau der Sportunion Grieskirchen, dankbar. Bürgermeisterin Maria Pachner bestätigt: "Die Faustball-EM ist ganz großer Sport und das Miteinander ist ganz großes Kino". Der Bauhof der Stadtgemeinde errichtet in Zusammenarbeit mit der Sportunion das EM-würdige Stadion. Seit April kümmern sich Mitarbeiter der Stadtgemeinde um einen Rasen, der selbst die strengsten Qualitätskriterien übertrifft. "Das Grün ist in einem absoluten Top-Zustand", bekundet Schmidbauer. In der Stadt ist das europäische Ringen um den Faustball an allen Ecken und Enden präsent. Es wehen Fahnen der teilnehmenden Nationen, in der Gastronomie und in den Schaufenstern zielt bereits alles auf das Sportspektakel hin. "Es ist angerichtet. Lasset die Spiele beginnen", so Stadtmarketing-Chefin Lilly Brauneis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.