01.12.2016, 12:16 Uhr

EuroSkills 2016: "Rentiert sich auch für Betriebe"

Das Austria-Team zeigt Anfang Dezember sein Können in Göteborg. (Foto: WKÖ/SkillsAustria)

Garten Dobretzberger und Voest sind bei den EuroSkills 2016 dabei

BEZIRKE (jmi). Am 2. und 3. Dezember geht es um die Wurst: Bei den EuroSkills 2016 zeigen die Fachkräfte aus Österreich, wie gut sie ihr Handwerk beherrschen.
In der Kategorie "Landschaftsgärtnerei" ist die Waizenkirchnerin Katharina Strasser von Garten Dobretzberger in Hartkirchen am Start. Ihr Chef Andreas Dobretzberger zeigt sich gelassen: "Dass sie dabei ist, war schon überraschend, aber ich habe es ihr von Anfang an zugetraut. Nervös ist Katharina nicht. Es freut mich, dass jemand von einer kleinen Firma mitmachen darf und nicht immer nur jemand von den großen." "Es ist für mich sehr wichtig, dabei zu sein, um zu zeigen, was ich kann", erklärt Strasser.
Den Bewerben im schwedischen Göteborg geht eine harte Vorbereitungsphase voraus, in der die Teilnehmer mit ihren Trainern für die Prüfungen üben. Das kommt auch den Unternehmen zugute: "Alle 14 Tage wird trainiert, und das rentiert sich auch direkt in der Arbeit. Katharina kann ihren Kollegen schon das eine oder andere zeigen", erklärt Dobretzberger.
In der Kategorie "Mechatronik" tritt der Aschacher Michael Steinbauer an, der bei voestalpine in Linz arbeitet. "Wer sich die richtigen Ziele setzt, kann nur gewinnen." Mit dieser Einstellung liegt Steinbauer genau richtig. Er und sein voest-Kollege Hannes Scheba fungieren in der Kategorie "Mechatronik" als Österreich-Team. "Das erfolgreiche Abschneiden unserer Jungfachkräfte im Rahmen der World- oder EuroSkills ist natürlich auch für das Unternehmen eine Auszeichnung und unterstreicht das hohe Niveau unserer Ausbildung über Österreich hinaus", so Werner Grubmüller, Ausbildungskoordinator der Steel Division des voestalpine-Konzerns.



Zur Sache: EuroSkills

• Die EuroSkills 2016 finden am 2. und 3. Dezember 2016 in Göteborg (Schweden) zum fünften Mal statt.

• Die EuroSkills-Berufsmeisterschaften werden seit 2008 alle zwei Jahre (im Wechsel mit den WorldSkills) durchgeführt.

• 35 Berufe werden unter die Lupe genommen.

• 2016 nehmen an den EuroSkills insgesamt 500 Nachwuchskräfte zwischen 18 und 25 Jahren aus 28 Ländern teil.

• Österreich ist zum vierten Mal dabei und hat bisher mit 119 Teilnehmern 76 Medaillen geholt.

• Für Österreich sind in diesem Jahr 35 Teilnehmer, darunter neun Frauen, in 29 verschiedenen Berufen im Rennen. Mit elf Teilnehmern kommen die meisten aus Oberösterreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.