Tulfes bekommt neues Feuerwehrhaus

Das neue Feuerwehrhaus in Tulfes.
13Bilder

Die FF Tulfes bekommt ausreichend Platz für Gerät- und Mannschaft. Das neue Feuerwehrhaus soll auch als Koordinationsstelle für die Gemeindeeinsatzleitung bei Katastrophenfällen dienen.

TULFES. Die Freiwillige Feuerwehr Tulfes rückt nicht nur zu Unfällen mit der Bergeschere aus, sie bekämpft selbstverständlich auch Brände. Mit dem neu errichteten Feuerwehrhaus hat sie nun eine moderne Einsatzzentrale und genügend Platz bekommen. Die neue Florianiheimstätte ist nämlich mindestens dreimal so groß wie das bisherige Haus in der Herrengasse 4. Der Feuerwehrkommandant Simon Gatt hat eine Riesenfreude: „Das alte Gebäude sei aus den 50ern und entspricht schon längst nicht mehr den Anforderungen eines modernen Feuerwehrhauses. Mit dem neuen Gebäude sind wir jetzt sehr gut aufgestellt." Das alte Gebäude soll erhalten bleiben und wird als Lager für den Bauhof weiterverwendet werden.

Ausreichend Platz

Das neue Feuerwehrhaus hat nun an die 36 Parkplätze für ihre Mitglieder, abgetrennte Räume für Werkstätten, eine Umkleidekabine, eine Funkstation, eine Küche und einen Keller. Dazu gibt es einen Schlauchturm, dieser Schacht ist mit einer Liftanlage ausgestattet und dient dem Trocknen der Schläuche. An eine Werkstätte für den Atemschutz, der nach jedem Einsatz kontrolliert werden muss, wurde gedacht. Beheizt wird das neue Feuerwehrhaus mit einer Luftwärmepumpe. Die große Halle wurde mit einer Fußbodenheizung ausgestattet und der Boden mit einen Epoxidharz überzogen, um den Anforderungen des Feuerwehralltags gerecht zu werden. In der Umkleidekabine bietet ein Monitor schon vorab Informationen zum Einsatz. So können sich die Mitglieder während des Umziehens schon schlau machen, um was für einen Einsatz es sich handle. Der Kameradschaftsraum hat eine integrierte Küche und dient in seiner Zweitfunktion als Schulungsraum. Ein zusätzlicher Raum für die Jungfeuerwehr wurde auch angedacht, denn Platz hat die FF Tulfes jetzt genug. „Die Idee der Attika des Feuerwehrhauses einen roten Akzent zu verpassen, kam von einem Feuerwehrmitglied", so Gatt. Eine USV-Anlage ist für den Notfall im Haus und dient der unterbrechungsfreien Stromversorgung, denn das neue Gebäude wird auch als Koordinationsstelle für die Gemeindeeinsatzleitung bei Katastrophenfällen verwendet.

Einweihung

Im Zuge der Fertigstellung fließen nun auch Eigenleistungen der Mitglieder in den Bau ein. Laut Gatt kann in wenigen Wochen mit dem Umzug begonnen werden. Die Einweihung des 2,5 Millionen Euro teuren Feuerwehrhauses, soll am 13. Oktober stattfinden. Die Finanzierung stemmen Land und Gemeinde zusammen.

Mehr dazu

https://www.meinbezirk.at/tag/neues-feuerwehrhaus

Autor:

Michael Kendlbacher aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.