24.03.2017, 10:28 Uhr

Kunst am Ei: Von Winzigklein bis Riesengroß

Wann? 07.04.2017 09:00 Uhr

Wo? Barocker Stadtsaal, Schulgasse 1, 6060 Hall in Tirol AT
Hall in Tirol: Barocker Stadtsaal | Es sind Raritäten der Ei-Kunst die jährlich in der Sonderausstellung „Kunst am Ei“ im Barocken Stadtsaal in Hall in Tirol gezeigt werden. Bei Riesengroß denkt man in erster Linie an den Vogel Strauß. Aber auch er liefert sein Produkt in verschiedenen Größen und das geht bei XXL los und endet bei M, genau wie bei Gänsen, Enten und Hühner. Sie bieten die größte Leinwand, wenn sie als Doppeldotter produziert werden. Die Schale ist zwar dünner, aber es kann die doppelte Größe des normalen Produktes erreichen und das bietet viel Platz für schöne Kunst.

Bei Winzigklein fällt einem zuerst vielleicht ein Wachtelei ein, eine Steigerung ist dann schon ein Sittichei, das eine Größe von etwa 1,8 cm erreicht und mit Sprüchen oder kleinen Malereien verziert wird. Das Unvorstellbare aber sind Schneckeneier. Gerade mal so groß wie ein Stecknadelkopf wird die Bemalung zu einem diffizilen Geduldspiel unter der Lupe, welche dann auch gebraucht wird um das Kunstwerk mit Kirchturm und Häuschen darauf zu entdecken.

Bemalt, graviert, umgarnt mit Seidenfäden, mit Drahtgeflecht eingehüllt, mit unzähligen Löchern gefräst, eingerichtet mit Klosterarbeiten, als Wachsstöcklei, mit Scherenschnitten und Zinnband verziert, aus Porzellan und Keramik, mit Sprüchen in Kalligraphie und als Spruchbandei, oder als Faienceeier bis zu einem halben Meter Größe, präsentieren internationale Ei-Künstler ihre außergewöhnliche Leinwand in diesem stimmungsvollen Ambiente.

Termin: Freitag, 07.04. und Samstag, 08.04.2017 von 09:00 bis 17:00 Uhr im Barocken Stadtsaal in Hall.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.