04.11.2016, 10:47 Uhr

verBINDUNGEN

Wortkünstler Wilfried Schatz Fotos: Privat / C. Martinelli / G. Flatscher
Hall in Tirol: Burg Hasegg | ubuntu-Kunstprojekt von SOS-Kinderdorf in Kooperation mit Lebenshilfe Tirol
WANN? Eröffnung Donnerstag, 24. November 2016 / 19 Uhr
WO? HALL / BURG HASEGG / MÜNZE HALL
Die Ausstellung ist bis Ende März 2017 zu sehen.

Künstler: Wilfried Schatz „WORTBILDER“
Fotografie: Christian Martinelli „MENSCHENBILDER“

Zur ubuntu-Idee „verBINDUNGEN“:
ubuntu - die Kulturinitiative von SOS-Kinderdorf steht dem Kunstprojekt als organisatorischer GESTALTER voran und bezieht sich auf die afrikanische Lebensphilosophie, die ein achtsames Miteinander in gegenseitigem RESPEKT und MENSCHENWÜRDE benennt, unabhängig von Religion oder ethnischer Zugehörigkeit. Frei übersetzt ist ubuntu das enge Band der GEMEINSCHAFT, das alle Menschen zusammenhält und achtsam verbindet. ubuntu ist eine weitere verBINDUNG - auf inhaltlicher und organisatorischer Ebene. Zwei der großen Menschenrechts-Organisationen in unserem Land SOS-KINDERDORF und LEBENSHILFE TIROL verfolgen die gleichen Anliegen und Ziele – für Kinder in Not und für Menschen mit Behinderung. Wer könnte diese Gemeinsamkeiten besser ausdrücken als Künstler?

Wilfried Schatz präsentiert seine Wortkunst zu den verBINDUNGEN („FAIRbindung“ oder „wuERDENBÜRGER“) und erklärt damit die sinnstiftenden Bedeutungen beider Organisationen. Wilfried Schatz bezieht sich auf Begriffe, die SOS-Kinderdorf und Lebenshilfe Tirol in ihrer Arbeit und Werthaltung „verbinden“.

Christian Martinelli präsentiert im Rahmen der ubuntu-Ausstellung Fotoreportagen, die ihn weltweit in SOS-Kinderdörfer und in Einrichtungen der Lebenshilfe Tirol führten. Martinellis „Wolkenbilder“, die er in 50 verschiedenen Ländern aufgenommen hat, säumen den Aufgang in den Turm und stehen symbolisch für die vielfältigen verBINDUNGEN menschlichen Lebens.

verBINDENDE Themen und Ziele:
„begleiten / stärken / wertschätzen“

Im Zentrum von SOS-Kinderdorf stehen Kinder, die ihre Eltern verloren haben oder nicht mehr bei ihnen leben können, ein dauerhaftes sowie langfristiges Zuhause und ein stabiles Umfeld zu geben. Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen zu unterstützen, gemeinsam mit ihnen (und den Eltern) Wege aus familiären Krisen zu suchen und ihnen ein liebevolles Zuhause und AUFWACHSEN in WÜRDE zu ermöglichen. Ein weiteres, besonderes Anliegen von SOS-Kinderdorf ist auch die Flüchtlingsbetreuung. Eine Vision einer inklusiven Gesellschaft ist die INTEGRATION von unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen in Österreich. Dazu gehört sie auf ein selbstverantwortliches Leben vorzubereiten und sie in die Arbeitswelt zu integrieren.

Die Lebenshilfe Tirol ist eine beherzte Wegbegleiterin von Menschen mit Behinderungen bei einem barrierefreien, selbstbestimmten und erfüllten Leben. Die Lebenshilfe sieht es als Auftrag, eine INKLUSIVE GESELLSCHAFT mitzugestalten. Die Vision der Lebenshilfe Tirol und der Lebenshilfen Österreichs ist eine inklusive Gesellschaft, in der alle Menschen in ihrer VIELFALT und UNTERSCHIEDLICHKEIT anerkannt und wertgeschätzt zusammenleben. Sie nehmen als Bürgerinnen und Bürger mit allen Rechten an dieser inklusiven Gesellschaft teil und haben einen Rechtsanspruch auf bedarfsgerechte, persönliche Unterstützung.

Kunst im öffentlichen Raum: „verBINDENDE LICHTGESTALTUNG“

Im Vorfeld und während der Ausstellung in der Burg Hasegg spielen kunstvolle Projektionen eine zentrale Rolle: Der Künstler Wilfried Schatz präsentierte einige seiner „Wortbilder“ im Rahmen des „Haller Nightseeing“ in Hall. verBINDUNGEN werden aber auch im Advent geschaffen: Die traditionellen Zahlen, die an den Häusern des Oberen Stadtplatzes erstrahlen und den Weihnachtsmarkt alljährlich begleiten, werden im Rahmen des ubuntu-Kunstprojektes mit „Wortbildern“ ergänzt:
ubunTUN / SINNklusion / BUNTerschied sind nur einige seiner Kreationen, die zum Nachdenken anregen sollen. Im Rahmen der ubuntu-Ausstellung in der Burg Hasegg wird auch der Münzerturm von außen „bestrahlt“, um eine weitere verBINDUNG weitum sichtbar zu machen.

SOS-KINDERDORF und LEBENSHILFE TIROL wollen
* sich für Menschenrechte einsetzen
* sich für Werthaltungen stark machen
* sozialpolitisch tätig sein
* begeistern
* sensibilisieren &
* mit dem Kunstprojekt verBINDUNGEN kreativ informieren
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.