25.01.2012, 00:00 Uhr

YOG-Silberne für Carina Mair

(Foto: OEOC/GEPA)

Zirl ist die Skeleton-Silberschmiede: Nach Rettl 2002 holte Carina Mair die zweite Olympia-Silberne!

ZIRL. Die Marktgemeinde Zirl ist die Heimat von zwei Olympia-Silbermedaillengewinnern: Nach Martin Rettl, der bei Olympia 2002 in Salt Lake City Silber holte, feiert nun auch Carina Mair aus Zirl die Silbermedaille bei den Jugend-Winterspielen 2012! Zusammen mit Teamkollege Stefan Geisler aus Innsbruck feiert das Österreichische Team zwei Silberne bei den YOG2012. Es war für beide nicht einfach: starke Konkurrenz und extrem winterliche Wetterverhältnisse mit heftigem Schneefall begleiteten die 16-jährigen Athleten am Wochenende im Igler Eiskanal. Der erste Lauf im Damen-Skeleton-Bewerb wurde abgesagt, Mair musste alles auf eine Karte setzen und war im entscheidenden Lauf die Zweitschnellste, so wie auch im nicht gewerteten 1. Lauf. Auch Geisler konnte diese tolle Platzierung in beiden Läufen konstant halten. Nur Deutschland verhinderte Gold für Österreich: Jaqueline Lölling war die Schnellste bei den Mädchen, Dritte wurde die Kanadierin Carli Brockway.

Carina Mair zeigte sich überglücklich: „Ja, der erste Lauf wurde nach Protesten gestrichen. Ich habe aber nicht darüber nachgedacht, sondern mich gleich wieder auf den zweiten Lauf konzentriert. Ich glaube, bei Olympischen Spielen muss man das so machen, da gewinnt man auch durch Konzentration und mentale Stärke und mein Konzept ist heute voll aufgegangen. Ich freu mich total über das super Rennen und mein tolles Ergebnis. Eine Medaille auf der Heimbahn, das ist einfach echt ein Hammer!“

„Mit diesem motivierten und nicht zuletzt mental starken Nachwuchs wird in den nächsten Jahren zu rechnen sein“, freut sich ein stolzer Präsident Dr. Andreas Lotz stellvertretend für das gesamte Team im Bob- und Skeletonverband.

Ergebnisse:

Skeleton - Mädchen:
1. Jaqueline Lölling D 57,43;
2. Carina Mair Ö 58,40;
3. Carli Brockway CAN 58,48;

Skeleton - Burschen
1. S. Berneker GER 1:52.73
2. Stefan Geisler AUT 1:54.70
3. Corey Gillies CAN 1:55.82
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.