„VERMITTLER“ an der HLW Hermagor

„Lieber einen Freund behalten als in einer Sache Recht bekommen.“ Dieses chinesische Sprichwort ist der Leitsatz der „Vermittler“, deren Ziel die gewaltfreie Konfliktbewältigung ist.
Bereits zum vierten Mal wurde an der HLW die Ausbildung zum Peer-Mediator abgeschlossen. Als Konflikt-Manager sind diese Schüler jetzt nicht nur in der Schule, sondern auch in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, um bei Bedarf Streitfälle zu schlichten und beratend zur Seite zu stehen.

Jörg Bader, Mediationstrainer der ÖBB, bot im heurigen Schuljahr erneut den Grundkurs zum „Vermittler“ an. Dabei wurde die Sozialkompetenz der Schüler durch Fähigkeiten wie Kommunizieren, Vermitteln, Zuhören und Verstehen wesentlich erweitert.
Diese Zusatzqualifikation fand regen Zuspruch und wird nun von 39 Schülern der ersten, zweiten und dritten Klassen der HLW ausgeübt. Ziel ist es, auftretende Probleme in den öffentlichen Verkehrsmitteln zu lösen, wobei keine der Streitparteien das Gefühl einer Niederlage bekommen soll. Vielmehr soll ein dauerhaftes Verständnis bezüglich des Fehlverhaltens erzielt werden.
„Jede höhere Schule sollte diesen Kurs anbieten. Man lernt nicht nur, Streits zu schlichten und sich in Zug und Bus richtig zu verhalten, sondern auch den richtigen Umgang miteinander. Alles in allem macht es großen Spaß und wir lernen Nützliches für unser weiteres Leben“, so die einhellige Meinung der Kursteilnehmer.
Danke für die Unterstützung an Frau Mag. Wilkoutz und Herrn Mag. Oberrauner als Verantwortliche für den Personenverkehr der ÖBB in Kärnten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen