22.01.2018, 17:30 Uhr

Polizeireport: Skiunfälle am Nassfeld und Dreiländereck, Fahrzeugbrand in Hermagor

Die Skiunfälle häufen sich dieser Tage. Diesmal krachte es am Nassfeld und am Dreiländereck (Foto: Pixabay)

Die Skiunfälle nehmen kein Ende. In Hermagor brannte Fahrzeug vollständig aus.

NASSFELD, HERMAGOR, DREILÄNDERECK. Zwei Skiunfälle beschäftigten heute wieder die Rettungskräfte. Einer davon ereignete sich erneut am Nassfeld, beteiligt waren ein 37-jähriger Pole und ein 54-jähriger Steirer. Sie kollidierten beim Ausstieg aus der Rudnigsattelbahn, der Steirer war auf einem Skiweg talwärts unterwegs. Der Weg führt von der Troghöhe dort vorbei. Der Steirer verlor sogar kurz das Bewusstsein und der Notarzthubschrauber "Airmed" musste ihn ins LKH Villach fliegen. Er wurde unbestimmten Grades verletzt, der Pole blieb unverletzt.

Am Dreiländereck stürzte eine 66-jährige Frau aus dem Bezirk Villach durch Eigenverschulden, verletzte sich dabei jedoch schwer. Der Rettungshubschrauber RK1 brachte sie ebenfalls ins LKH Villach. 

Fahrzeugbrand in Hermagor

Ein Ehepaar aus dem Bezirk Hermagor fuhr heute Mittag mit einem 14 Jahre alten PKW auf einer Gemeindestraße in Kühweg nachhause. Plötzlich bemerkten sie den Austritt von Rauch aus der Lüftung des Fahrzeuges. Der 73-jährige Fahrer hielt an und alarmierte die Feuerwehr. Im Einsatz standen die Wehren Hermagor und Kühweg, bei ihrem Eintreffen stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Es brannte komplett aus, die Höhe des Schadens beträgt ca. 1.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. 
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.