Durchbruch: Traismauer bekommt zusätzlichen Schulbus in der Frühspitze! –

Montag, 23. September um 06.45 Uhr: Zahlreiche Schülerinnen und Schüler nehmen das neue Busangebot an und freuen sich über diese zusätzliche Verbindung nach Krems.
2Bilder
  • Montag, 23. September um 06.45 Uhr: Zahlreiche Schülerinnen und Schüler nehmen das neue Busangebot an und freuen sich über diese zusätzliche Verbindung nach Krems.
  • hochgeladen von Lukas Leitner

Zusätzliche Buslinie bereits ab Montag, 23. September ----

Ein Aufatmen gibt es nun bei den morgendlichen Schülertransporten von Traismauer nach Krems für viele betroffene Kinder und auch deren Eltern. Die Schulbusse waren ja in den letzten Tagen überfüllt, die Kinder mussten im Mittelgang und sogar auf den Treppeneistiegen stehen. Proteste zahlreicher betroffener Eltern und von Vertretern der parteiunabhängigen Bürgerliste MIT an die ÖBB-Postbus GmbH bzw. auch beim Verkehrsverbund Ost-Region (kurz VOR) waren die Folge, nun konnte ein gutes Ergebnis aufgrund der Gespräche in den letzten Tagen erreicht werden: Aufgrund der starken Auslastung des bestehenden Angebotes bestellte der VOR im Auftrag des Landes Niederösterreich von der ÖBB–Postbus GmbH einen zusätzlichen Kurs auf der Kraftfahrlinie 547 um 06:45 Uhr von Traismauer/Postamt nach Krems/Bahnhof an Schultagen von Montag bis Freitag. Der Kurs wird bereits ab Montag, 23. September betrieben (und dient primär der Entlastung des Busses mit der Abfahrt um 07.01 Uhr von Traismauer/Postamt). Die Fahrzeit von Traismauer/Postamt nach Krems/Bahnhof wird rund 25 Minuten betragen, Halte sind in Traismauer noch in den Haltestellen Ing. Toder-Gasse, Rittersfeld und St. Georgen sowie in Krems/Stadtpark. Der Bus hat eine Gesamtkapazität von rund 70 Personen, davon rund 40 Sitzplätze (je nach eingesetztem Modell).

Zuvor wurden vom VOR zu Beginn der Woche auch konkrete Fahrgastzählungen durchgeführt. "Ich freue mich, dass diese zusätzliche Schulbus-Verbindung in der Frühspitze nun eine Entlastung für die betroffenen Schülerinnen und Schüler mit sich bringen wird. Namens der betroffenen Schüler, aber auch vieler besorgter Eltern bedanke mich in diesem Zusammenhang auch herzlich bei Landesrat Karl Wilfing, der die Fahrgastzählungen beim VOR beauftragt hatte! Der Dank gilt auch den Verantwortlichen beim VOR, die doch sehr unbürokratisch in relativ kurzer Zeit dieses zusätzliche Angebot realisieren konnten", erklärt dazu Lukas Leitner, Stadtrat der parteiunabhängigen Bürgerliste MIT.

Diese zusätzliche Buslinie startet deshalb auch bereits um 06.45 Uhr, um besonders die unmittelbar danach folgenden Buslinien, die dann auch in den Ortsteilen Rittersfeld, St.Georgen oder Wagram halten, kapazitätsmässig zu entlasten.

Ztl.: Grund des Problems liegt in stetig steigender Zahl von Schülern, die nach Krems fahren.

Der Grund für diese Kapazitätsengpässe liege primär in den steigenden Zahlen von Traismaurer Kindern und Jugendlichen in Kremser Schulen. "Krems wird als Schulstandort ganz offensichtlich immer beliebter. Früher haben sich die Traismaurer Schüler, die nach der Volksschule höhere Schulen besuchen, ja relativ gleichmäßig auf St. Pölten, Tulln und Krems aufgeteilt. Die nach Krems zur Schule gehenden Kinder werden nun jedoch jedes Jahr mehr. Diese Entwicklung muss berücksichtigt werden! Wir werden daher auch in Zukunft die Situation gemeinsam weiter beobachten, solche Zustände dürfen sich einfach nicht mehr wiederholen: So etwas ist den betroffenen Schülerinnen und Schülern einfach nicht zumutbar!", so Leitner abschließend.

Montag, 23. September um 06.45 Uhr: Zahlreiche Schülerinnen und Schüler nehmen das neue Busangebot an und freuen sich über diese zusätzliche Verbindung nach Krems.
Das derzeitige Gedränge (Bild vom 19. September) in den Schulbussen von Traismauer nach Krems wird nun gemindert: Ein zusätzlicher Schulbus in der Frühspitze ist nun fix!

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen