ÖBB-Postbus

Beiträge zum Thema ÖBB-Postbus

Das Postbus-Team mit Verkehrsleiter Andreas Schranz und Betriebsrat Christoph Schreier bedankten sich bei Dietmar Kain (li.) und Ewald Wahler (2.v.re.).

ÖBB
Postbus sagt Danke zu verdienten Landecker Mitarbeitern

LANDECK. In der Postbus-Verkehrsstelle in Landeck wurden kürzlich zwei langjährige Mitarbeiter in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Das Postbus-Team bedankt sich bei Dietmar Kain und Ewald Wahler für die langjährige Treue und wünscht den beiden alles Beste für den neuen Lebensabschnitt. Haltestellenname „Ruhestand“ Großer (Bus)-Bahnhof für die beiden langjährigen ÖBB- Postbus Mitarbeiter Dietmar Kain und Ewald Wahler in ihrer ehemaligen Wirkungsstätte, der Postbus-Verkehrsstelle...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Alfred Loidl, Vorstand Österreichische Postbus AG; Günther Steinkellner, Landesrat für Infrastruktur; Tibor Jermendy, Projektleiter Mikro-ÖV bei Postbus; Michaela Huber, Vorständin ÖBB Personenverkehr AG, Werner Rammerstorfer, Geschäftsführer Taxi Rammerstorfer; Hubert Zamut, Regionalmanager Regionales Mobilitätsmanagement OÖ; Johann Würzburger, Bürgermeister Steyregg; Erich Wahl, Bürgermeister St. Georgen/Gusen; Hilde Prandner, Bürgermeisterin Luftenberg (von links nach rechts).
4

Mobilität
Postbus-Shuttle schließt Öffi-Lücken in drei Gemeinden

In Luftenberg, St. Georgen und Steyregg ist im April ein "Leuchtturmprojekt" des öffentlichen Verkehrs gestartet. Ein Postbus-Shuttle der ÖBB schließt als "Mikro-Öffi" jene Lücken im öffentlichen Verkehr, die nicht durch Bus und Bahn abgedeckt sind. ST. GEORGEN/GUSEN, LUFTENBERG, STEYREGG. Seit 1. April besteht in Luftenberg, St. Georgen an der Gusen und Steyregg ein bisher einzigartiges Mobilitäts-Angebot. "On-demand" heißt das neue System, das mehr ist als nur ein Rufbus: Denn gerade im...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
In Öffis müssen FFP2-Masken getragen werden. Ein sichtlich betrunkener Mann hat sich gegen diese Verordnung verweigert.
1

Keine FFP2-Maske im Bus: Geflüchtete Person ausgeforscht

Die FFP2-Maskenpflicht gilt mittlerweile ausnahmslos auch in sämtlichen Öffentlichen Verkehrsmitteln: Ein bis dato unbekannter Mann hat in Graz gestern allerdings gegen diese Verordnung verstoßen. Gegen 14.30 Uhr sprach die Buslenkerin eines ÖBB-Postbusses auf Höhe Hohenstaufengasse den Mann an, nachdem er weder die FFP2-Maske noch einen (ohnehin nicht mehr erlaubten) Mund-Nasen-Schutz getragen hat. In weiterer Folge wurde der sichtlich alkoholisierte Mann aggressiv.  Aggressiver Mann flüchtig...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Rechtzeitig zum Schulbeginn gibt es ab Montag, 14. September, eine neue zusätzliche Busverbindung von St. Kanzian zum Bahnhof Völkermarkt-Kühnsdorf.

Öffentlicher Verkehr
Neue zusätzliche Busverbindung in St. Kanzian

Rechtzeitig zum Schulbeginn am Montag, 14. September, installiert die Gemeinde St. Kanzian am Klopeiner See eine neue zusätzliche Busverbindung. Diese führt zum Bahnhof Völkermarkt-Kühnsdorf. ST. KANZIAN. Am Montag beginnt für alle Kärntner Schüler wieder der Schulalltag. Viele Schüler aus der Gemeinde St. Kanzian legen den Schulweg mit Bus und Bahn zurück. Nach intensiven Verhandlungen mit dem Verkehrsverbund Kärnten ist es Bürgermeister Thomas Krainz (SPÖ) gelungen, eine neue zusätzliche...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Sabine Rauscher
Alfred Loidl, Sebastian Schuschnig und Reinhard Wallner (von links) freuen sich über das neugeschaffene Angebot.

"Petzensprinter"
ÖBB und Land erweitern Angebot für Radtouristen in Unterkärnten

Die ÖBB ergänzen in den Sommerferien das Angebot für Radbegeisterte in Unterkärnten. Ab 13. Juli gibt es ein verstärktes Zugangebot von Klagenfurt über Bleiburg und St. Paul nach Wolfsberg. Ein unmittelbarer Umstieg auf den ÖBB Postbus ermöglicht in Bleiburg eine direkte Anbindung zum Mountainbike Park Petzen. BLEIBURG, WOLFSBERG. Das Radland Kärnten setzt gemeinsam mit den ÖBB eine weitere Maßnahme zur Attraktivierung des öffentlichen Angebots für Rad- und Freizeittouristen. Von...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Bitte umsteigen heißt es bis Mitte März: zwischen Rekawinkel und Neulengbach fahren in dieser Zeit Busse als Schienenersatzverkehr.

Schienenersatzverkehr

PRESSBAUM. In der Zeit vom 29. Februar bis 16. März wird auf der Strecke Rekawinkel-Neulengbach ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Betroffen davon sind alle Schnellbahnzüge. Des weiteren ändern sich für diesen Zeitraum die Fahrtzeiten aller REX Züge Richtung Wien Westbahnhof, aufgrund eines längeren Halts in Neulengbach. Die Fahrgäste werden darauf hingewiesen, dass mit straßenbedingten Verzögerungen von bis zu zehn Minuten zu rechnen ist und Anschlüsse somit nicht gewährleistet werden...

  • Purkersdorf
  • Anita Ericson
Einfach Schade findet Sylvia Riepler das Verhalten eines Buschaffeurs in Eben.

Einfach Schade
Mehr Rücksicht und besseres Verhalten gefragt

Sylvia Riepler hat sich an die Bezirksblätter Pongau gewandt um mehr Höflichkeit und Rücksicht im Öffentlichen Verkehr einzufordern. EBEN.  Update: Wie berichtet wäre bei der Haltestelle Gasthofberg der Bus fast an Sylvia Riepler und ihrer 89-jährigen Schwiegermutter vorbeigefahren. Auch den Verantwortlichen der ÖBB fiel der Beitrag auf, sie haben nun Kontakt mit den Ebenerinnen aufgenommen und wollen ihnen eine kleine Entschuldigung zukommen lassen. Sitzengelassen an der Haltestelle Anlass für...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Bezirksblätter Pongau
v.l.: ÖBB Postbus-Verkehrsleiter Andreas Schranz, Josef Schnegg und Betriebsrat Helmut Triendl.
1

Postbus-Urgestein ging in Pension
Abschied vom langjährigen Busfahrer Josef „Pepi“ Schnegg

REUTTE (eha). Über 38 Jahre stand Josef „Pepi“ Schnegg als Busfahrer, Dienstellenleiter, Disponent und Schalterbeamter im Dienst der ÖBB Postbus GmbH. Nun wurde er in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Schnegg war bei seinen KollegInnen sehr beliebt, da er sich stets mit großem Einsatz für die Kameradschaft einsetzte. Als Dank und Anerkennung erhielt er nun eine der begehrtesten Auszeichnungen: das Posthorn. Dieses wurde ihm kürzlich bei einer kleinen Abschiedsfeier von...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Die Skibusse von ÖBB und ÖBB Postbus leisten auch einen Beitrag zur Verkehrsentlastung.

ÖBB
60 Mal um den Äquator

Erstmals mehr als vier Millionen Skibus-Fahrgäste beim ÖBB-Postbus in Tirol. TIROL/BEZIRK KITZBÜHEL (niko). In der vergangenen Wintersaison waren die Skibusse rund 60 Mal rund um den Globus unterwegs, so die stolze Bilanz der ÖBB-Postbus als verlässlicher Mobilitätspartner in zahlreichen Tiroler Wintersportregionen. Erstmals wurden mehr als vier Millionen Fahrgäste befördert. Während der Hauptsaison waren in 16 Tiroler Regionen 95 zusätzliche Omnibusse im Einsatz. Zusätzlich zu den rund 320...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Schülerbusse sind gut genützt. Leider haben nicht alle Fahrgäste Ausweise dabei.
1

Schwarzfahrer
Etliche Schüler waren ohne Fahrausweise unterwegs

REUTTE (rei). "Fahrscheinkontrolle!" Da zuckten wohl etliche Schülerinnen und Schüler zusammen, als sie kürzlich in den Bussen des VVT kontrolliert wurden. Routinemäßige Kontrollen Es war eine routinemäßige Kontrolle, die von ÖBB-Postbus-Fahrscheinkontrolloren durchgeführt wurden. Die waren, so wie viele SchülerInnen, am Dienstag, den 26. Februar, in der Zeit zwischen 7.15 und 8 Uhr auf den Strecken Pflach-Reutte und Lechaschau-Reutte mit im Bus. 17 Schwarzfahrer In beachtlichen 17 Fällen saßen...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Zwei Monate lang wird von Freitag, den 22. Februar bis Ostermontag zwischen Alpbach und Jenbach ein Postbus Skigäste testweise im Shuttlebetrieb chauffieren.
4

„Letzte Meile“ für Skiurlauber
Vom Zug in Jenbach mit dem ÖBB-Postbus direkt zum Hotel in Alpbach

ÖBB-Postbus testet: Zug-Reisende werden zum Hotel und zurück zum Bahnhof gebracht, für "stressfreies Skivergnügen mit bedarfsorientierter öffentlicher Anbindung" und ohne Parkplatzsuche. BEZIRK (red). Autofreier Urlaub – ÖBB-Postbus setzt Schritte in Sachen innovativer Mobilität: Ab22. Februar startet ein zweimonatiger Pilotversuch mit dem Namen „Postbus-Shuttle Jenbach“ für Winterurlauber im Alpbachtal. Dazu gibt es sowohl in der Früh wie auch am Abend Transferfahrten mit dem Bus zum Hotel...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Der Verkehrsverbund geht den Beschwerden aus dem Bezirk Braunau auf den Grund.
2

Neuer Fahrplan macht unzufrieden

Seit der neue Busfahrplan im Bezirk gültig ist, sorgt er für Aufregung. Nun reagiert der Verkehrsverbund. BEZIRK (ebba). Mit 9. Dezember 2018 ist ein neuer Fahrplan in Kraft getreten. Eltern sehen ihre Kinder unangemessenen Fahrzeiten und – durch überfüllte Busse – auch Gefahren ausgesetzt. Die Mutter einer HTL-Schülerin in Braunau kritisiert: „Meine Tochter sowie die Hälfte der Klasse muss den Unterricht schon eine Viertelstunde früher verlassen, nur um den Bus noch zu erwischen.“ HTL-Direktor...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

LESERBRIEF
ÖBB-Postbus hält nicht mehr

"Wir haben in der BezirksRundschau den Artikel vom ÖBB-Postbus gelesen. Darin wird geschrieben, dass der Postbus pünktlich die Fahrgäste an ihr Ziel bringt und auch dort fährt, wo sonst keine öffentlichen Verkehrsmittel fahren. Es wird in höchsten Tönen gelobt. Unsere Kinder fahren seit zwölf Jahren von Aching nach Burgkirchen/Mauerkirchen in die Schule. Seit Montag, 10. 12. 2018, kommt kein Bus mehr. Ohne vorherige Information! Die Kinder stehen um 6.45 Uhr in der Finsternis bei der...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der Postbus hat bei der Ausschreibung zehn Lose im Innviertel gewonnen.

ÖBB-Postbus fährt durch's Innviertel

BRAUNAU. Der ÖBB-Postbus hat kürzlich neun von zehn Ausschreibungen im Innviertel gewonnen. Ab dem Fahrplanwechsel, der mit 9. Dezember 2018 in Kraft tritt, fährt der Postbus somit 82 Prozent der Angebotskilometer im ganzen Innviertel ab. "Wir freuen uns sehr über dieses tolle Ergebnis bei den Auschreibungen im Innviertel. Postbus ist der verlässliche und sichere Mobilitätspartner, der die Fahrgäste pünktlich an ihr Ziel bringt. Und das auch dort, wo es sonst keine öffentlichen Verkehrsangebote...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Die geänderten Fahrzeiten betreffen in vielen Fällen auch den Bezirk Völkermarkt

Runder Tisch
Einige Änderungen nach Kritik an neuem Postbus-Fahrplan im Lavanttal

Neue Fahrzeiten betreffen auch den Bezirk Völkermarkt. VÖLKERMARKT, LAVANTTAL. Infolge der Kritik betreffend die Neuorganisation der Schülerbusverkehre im Lavanttal fand vergangene Woche ein Runder Tisch statt. „Als Verkehrsunternehmen sind wir bemüht, die bestmögliche Lösung für alle Fahrgäste zu erreichen“, stellt Regionalmanager Alfred Loidl von der ÖBB-Postbus GmbH fest. „Sollten Verbesserungswünsche an uns herangetragen werden, setzen wir uns intensiv damit auseinander um die Fahrpläne...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Jäger
Der Postbus bringt jährlich rund 208 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel. Der Großteil der Fahrgäste sind Schüler und Pendler
2

Angebot für Pendler im Lavanttal erweitert

ÖBB-Postbus GmbH will zusätzliche Haltestellen, neue Busse und mehr Linien im Lavanttal schaffen. Zur Streichung von Linien soll es nicht kommen. LAVANTTAL. Ab September soll den Lavanttalern, die auf ihrem täglichen Weg zur Schule oder zur Arbeit auf den Bus angewiesen sind, ein besseres Angebot geboten werden. Die ÖBB-Postbus GmbH will mehr Linien mit größerer Reichweite, neue Busse, zusätzliche Haltestellen und noch bessere Anschlüsse für alle Pendler schaffen. Zuschlag bis 2024 Von der...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Kristina Orasche
v.l.: Michael Keller, Herbert Larcher, BRV Hans Ritter und BR Helmut Triendl.

Große Auszeichnung für langjährigen Busfahrer

REUTTE (eha). Nach über 28 Jahren als Busfahrer bei der ÖBB wurde Herbert Larcher nun in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Larcher war unter seinen Kollegen sehr beliebt, da er sich stets durch großen Einsatz für die Kameradschaft unter den Kolleginnen und Kollegen einsetzte. Als Dank und Anerkennung erhielt er nun eine der begehrtesten Auszeichnungen: das Posthorn. Dieses wurde ihm kürzlich bei einer kleinen Abschiedsfeier vom Betriebsratsvorsitzenden Hans Ritter, Betriebsrat...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman

Mühlviertler Pendlerallianz fordert zusätzliche Postbusverbindungen ab Urfahr

BEZIRK/LINZ. Nationalratsabgeordneter Michael Hammer, Sprecher der Mühlviertler Pendlerallianz, verweist auf eine Idee, dass hinkünftig vermehrt ÖBB-Postbusse ins Mühlviertel nicht nur ab dem Linzer-Hauptbahnhof, sondern ab Urfahr abfahren. 40 Minuten Verspätung "Vermehrt wendeten sich in den letzten Tagen Pendler bei uns zu Wort, die darauf hinwiesen, dass Busse, die am Linzer-Hauptbahnhof abfahren bis zur Unteren Donaulände oder bis nach Urfahr erst mit enormer Verspätung laut Busfahrplan in...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Der erfolgreiche Lehrling Mathias Hetz.
2

Mathias Hetz - erfolgreicher Lehrling beim ÖBB-Postbus in Zell am See

Nach dem zweiten Platz beim heurigen Landeslehrlingswettbewerb der Kfz-Techniker in Salzburg erreichte Mathias Hetz, Lehrling beim ÖBB-Postbus in Zell am See, bei der Staatsmeisterschaft der Kfz-Techniker in Villach den hervorragenden 4. Platz. Die Suche nach der nächsten Generation von ÖBB-Lehrlingen beginnt wieder. Rund 500 Jugendliche haben 2018 in ganz Österreich wieder die Chance auf eine Top-Ausbildung in einer absoluten Zukunftsbranche. "Die ÖBB gehören zu den größten...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Von 25 Bussen ist nur einer beklebt. Künftig dürfen nur mehr 30 Prozent der Fläche beklebt werden

"Zu viel Werbung auf ÖBB-Bussen"

Busfahrerin möchte die Landschaft genießen. Busbeklebung sei eine "bodenlose Frechheit bei vollem Fahrpreis." SPITTAL (ven). Wieviel Werbung kann man einem Fahrgast in einem Bus eigentlich zumuten? Leserbriefschreiberin und Bus-Benützerin Andrea Marolt aus Spittal möchte die Bus-Beklebung entfernt wissen, um die Aussicht wieder genießen zu können. In Salzburg hat bereits ein Umdenken stattgefunden. Nach einem Vorfall vergangene Woche in einem Regionalbus werden Vollbeklebungen entfernt. Ein...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller

Vienna Airport Line soll ausgebaut werden

SCHWECHAT. Die ÖBB möchte das Geschäft mit den Bussen beleben. Geschäftsführer Christian Eder hat die ÖBB Postbus GmbH Ende Juni verlassen. Sein Nachfolger Thomas Duschek wird ab 1. September gemeinsam mit Silvia Kaupa-Götzl die Geschicke des Unternehmens lenken. Duschek war zuletzt Vorstandssprecher der Wiener Lokalbahnen und soll nun die neue Postbus Strategie umsetzen. Im Busgeschäft sind einige Neuerungen vorgesehen. Unter anderem soll die Vienna Airport Line (VAL) ausgebaut werden....

  • Schwechat
  • Maria Ecker
Der Regiobus Paznaun wurde an ein regionales Tiroler Verkehrsunternehmen vergeben (Symbolfoto).
1

Bezirk Landeck: Buslinenvergabe sorgt für Wirbel

Künftig sollen Busse eines italienischen Unternehmens im Oberen Gericht fahren. Gewerkschaft kritisiert Vergabe. BEZIRK LANDECK (otko). In einer APA-OTS Presseaussendung beklagte ÖBB-Postbus-Zentralbetriebsrat Robert Wurm am Freitag, dass ab Mai 2017 im Tiroler Paznauntal italienische Busse im Liniendienst zwischen Landeck und Galtür verkehren würden. "Das haben die SteuerzahlerInnen dem Tiroler Verkehrsverbund zu verdanken, die einem italienischen Unternehmen den Zuschlag gegeben haben....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Schibusse sind in 16 Tiroler Tourismusregionen ein Fixpunkt.

Schibusse in Tirol: Über 3,5 Mio. Fahrgäste pro Saison

TIROL/BEZIRK KITZBÜHEL (red.). 3,5 Millionen Fahrgäste, 130 zusätzliche Lenker und 2 Millionen Buskilometer - das sind die beeindruckenden Zahlen des Schibusverkehrs des ÖBB-Postbus in Tirol. Rund 50 Mal rund um den Globus sind die Schibusse pro Saison zusätzlich für die Wintersportlerinnen und Wintersportler in Tirol unterwegs. 50 Mal um den Äquator Logistisch ist der Schibusbetrieb eine Herausforderung, denn zusätzlich zu den fast 390 Stammlenkern werden im Vollbetrieb seit Weihnachten rund...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Elisabeth Schwenter
Burghard Scheiber ist seit 2009 Postbus-Fahrer
2

Sie arbeiten an den Feiertagen

EBERNDORF, GRIFFEN. Für die meisten Menschen ist es selbstverständlich, den Heiligen Abend und die Weihnachtsfeiertage im Kreise der Familie zu verbringen. Doch es gibt andererseits genügend Menschen in Berufen, die auch an den Festtagen arbeiten müssen. Die Palette reicht von Ärzten und Krankenschwestern über diverse Störungsdienste bis hin zu Servicekräften und vielen mehr. Der WOCHE erzählen ÖBB Postbus-Fahrer Burghard Scheiber aus Eberndorf und Polizist Robert Rabitsch aus Griffen von ihren...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Jäger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.