24.01.2012, 21:46 Uhr

Wohnhausanlage in Kapelln heimste NÖ-Wohnbaupreis ein

KR Wilhelm Gelb, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka, KR Ferdinand Rubel, Baudirektor DI Peter Morwitzer. Foto: NLK Filzwieser (Foto: NLK Filzwieser)
ST. PÖLTEN/KAPELLN. Im Forum der Niederösterreichischen Versicherung wurde heuer wieder der Wohnbaupreis für gemeinnützige Wohnhausanlagen vergeben. 26 Projekte wurden nominiert, die neben einer architektonisch wertvollen Bauweise auf Faktoren wie Funktionalität und Umweltbewusstsein gesetzt haben. „Wohnen in Niederösterreich heißt mehr als ein Dach über dem Kopf zu haben. Wohnen in Niederösterreich bedeutet ein Zuhause, welches neue Maßstäbe im großvolumigen Wohnbau setzt“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka. Die Gewinner des setzten bei Ihren Projekten neue Maßstäbe. Der Fokus wurde auf die Architektur, den Einsatz von ökologischen und umweltbewussten Materialien gelegt. Dabei stand die Funktionalität für die künftigen Bewohner stets im Mittelpunkt. Das Siegerprojekt steht in der Berggasse in Kapelln (Bezirk St. Pölten Land) und wurde von der GEDESAG (Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs Aktiengesellschaft) errichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.