Abschied von Bez.Insp. Ferdinand Neuwirth

Am Montag, dem 5.August verstarb der bekannte Horner Bez.Insp. Ferdinand Neuwirth im 94. Lebensjahr. Als ältester von 5 Kindern in Nd. Edlitz geboren, musste er während der Schulzeit in der elterlichen Landwirtschaft mithelfen. Nach der Pflichtschule begann er eine kfm. Lehre bei der Fa. Gamerith in Eggenburg, wo er seine Gesellenprüfung aufgrund der Einberufung zum Arbeitsdienst vorzeitig ablegte. Eine Knieverletzung brachte ihn ins Lazarett nach Olmütz und bewahrte ihn vor dem Einsatz an der Front in Frankreich.
Nach Kriegsende entschloss er sich zur Gendarmerie zu gehen und wurde nach Horn zugeteilt, wo er 40 Jahre lang seinen Dienst versah. Dort lernte er auch seine Frau Leopoldine Gündel kennen und heiratete im Jahr 1947.
Als äußerst pflichtbewusster Beamter und durch seine positive sowie hilfsbereite Art war er bei seinen Kollegen und in der Bevölkerung bekannt und geschätzt.
Ferdinand Neuwirth war Initiator und Mitbegründer der jetzigen Kriminaldienstgruppe, welche in den Jahren 1965 – 1970 in Horn ihren Anfang nahm und in der Folge in ganz Österreich installiert wurde.
Bei der Ungarnkrise war er nach Traiskirchen zugeteilt und später bei der Tschechenkrise in Drosendorf zur Grenzsicherung.
Weiters absolvierte er die Ausbildung zum Brandsachverständigen und war als Obmann des Personalausschusses und in verschiedenen Kommissionen tätig.
Seine lange und erfolgreiche Arbeit wurde mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt:
der goldenen Medaille für Verdienste um die Republik Österreich, der goldenen Medaille des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland NÖ, dem Verdienstzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes sowie zahlreichen Belobigungszeugnissen des LGKO für NÖ.
1985 trat er in den verdienten Ruhestand und erfüllte sich seinen Jugendtraum einen Fischteich zu bauen. Dort verbrachte er mit seiner Gattin, Tochter und Schwiegersohn sowie den Enkelkindern und Urenkeln viele schöne Stunden.
Viele seiner Kameraden und die Polizeimusik gaben ihm auf seinem letzten Weg ein ehrenvolles Geleit.
Um ihn trauen nicht nur seine Tochter Ilse, Schwiegersohn Johann, sowie seine Enkel und Urenkel, sondern auch viele, die ihm in seinem Leben nahestanden.

Autor:

H. Schwameis aus Horn

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.