Drosendorf: 9 Jahre Essen auf Rädern vom Pflegeheim Raabs!

Hermann Juricka – Fahrer von EaR, Gerlinde Freissler – Beifahrerin von EaR und Dienstplan Verantwortliche, Franz Pupa – Fahrer von EaR und zuständig für die Wartung des Autos, Stefan Apfelthaler – Küchenleiter, Bettina Lebersorger – Küche, Hilde Juricka Vizebgm. und Leiterin der Ortsgruppe EaR Drosendorf, Christoph Lirnberger – Küche, Gabriele Konrad – Küche, Monika Mayrhofer – Stellv. Direktorin Pflegeheim Raabs
  • Hermann Juricka – Fahrer von EaR, Gerlinde Freissler – Beifahrerin von EaR und Dienstplan Verantwortliche, Franz Pupa – Fahrer von EaR und zuständig für die Wartung des Autos, Stefan Apfelthaler – Küchenleiter, Bettina Lebersorger – Küche, Hilde Juricka Vizebgm. und Leiterin der Ortsgruppe EaR Drosendorf, Christoph Lirnberger – Küche, Gabriele Konrad – Küche, Monika Mayrhofer – Stellv. Direktorin Pflegeheim Raabs
  • Foto: Gemeinde Drosendorf
  • hochgeladen von H. Schwameis

Mit dem Jahr 2011 wurde erstmals das Essen vom Pflegeheim Raabs bezogen! Die Aktion Essen auf Rädern Drosendorf-Zissersdorf ist besonders für jene Bürgerinnen und Bürger gedacht, welche auf Grund ihres Alters bzw. einer Behinderung nicht, oder nur mehr sehr schwer in der Lage sind, selbst für sich einzukaufen und zu kochen.

Die 50 ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer der Ortsgruppe Drosendorf-Zissersdorf-Geras bringen die warme Mahlzeit täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, bis in die Wohnung. Dabei bringen sie auch menschliche Wärme und immer ein freundliches Lächeln mit! Sie sind das Rückgrat der "Aktion Essen auf Rädern".

Die Ortsgruppe gibt es seit dem Jahr 1991!

Im Jahr werden ca. 10.500 Portionen ausgeliefert
ca. 1.500 Stunden werden von den ehrenamtlichen Mitarbeitern geleistet
ca. 36.000 km werden im Jahr gefahren

Die Essen werden an folgende Orte geliefert:

Wollmersdorf, Zettenreith, Zettlitz, Sieghartsreith, Harth, Pfaffenreith, Goggitsch, Geras, Kottaun, Pingendorf, Zissersdorf, Wolfsbach, Heinrichsreith, Unterthürnau, Oberthürnau, Drosendorf-Altstadt, Drosendorf

Vizebgm. Hilde Juricka dankte dem Küchenteam im Pflegeheim Raabs, sowie dem Küchenleiter Herrn Stefan Apfelthaler und der Direktorin Stellvertreterin Monika Mayrhofer, dass sie vor 9 Jahren Essen auf Rädern Ortsgruppe Drosendorf aufgenommen haben. Anschließend nutzte Juricka die Gelegenheit, Franz Pupa zu danken, er kümmert sich ganzes Jahr um das Auto, ob Reifen wechseln, zum Service fahren und vieles mehr. Gerlinde Freissler erhielt ebenfalls einen Dank, sie ist für den Dienstplan verantwortlich und macht dies jeden Monat hervorragend. Es ist nicht leicht, jeden Tag zu besetzen, sowie die richtige Einteilung zu finden. Weiters ist Juricka sehr erfreut, dass die Zusammenarbeit mit dem Pflegeheim Raabs so gut funktioniert und die Speisen bei unseren bedürftigen Menschen mit großer Freude angenommen werden.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen