Junge Talente aus Horn im Festspielhaus

Lena-Maria Schöchtner, Harald Schuh, Leopold Trauner, Anna-Katharina Fritz
  • Lena-Maria Schöchtner, Harald Schuh, Leopold Trauner, Anna-Katharina Fritz
  • Foto: Musikschulmanagement Niederösterreich
  • hochgeladen von H. Schwameis

Die niederösterreichischen Preisträgerensembles des Jugendmusikwettbewerbs prima la musica zeigten am Do 18. Mai im Festspielhaus St. Pölten in einem selbst zusammengestellten Konzert ihr kammermusikalisches Können. Unter den TeilnehmerInnen war auch das Ensemble „Trumpet Connection“ mit Schülerinnen der W.A. Mozart Musikschule Horn:

Es spielten Leopold Trauner (Trompete, W.A. Mozart Musikschule Horn ), Anna-Katharina Fritz (Trompete, Musikschule Thayatal) und Lena-Maria Schöchtner (Flügelhorn, Musikschule Thayatal). Für die erkrankte Magdalena Zeug (Trompete, W.A. Mozart Musikschule Horn) sprang Ensembleleiter Harald Schuh ein.

Junge Talente begeisterten im Festspielhaus St. Pölten

PreisträgerInnen des Jugendwettbewerbs prima la musica zeigten ihr Können
Zum vierten Mal in der Geschichte des Festspielhauses St. Pölten zeigten niederösterreichische Preisträgerensembles des Jugendmusikwettbewerbs prima la musica in einem selbst zusammengestellten Konzert ihr kammermusikalisches Können. Mit jugendlichem Enthusiasmus und großartigen technischen Leistungen begeisterten die jungen MusikerInnen auf höchstem Niveau.

Es spielten die jungen NachwuchsmusikerInnen der Trumpet Connection (Musikschule Thayatal / W.A. Mozart Musikschule Horn, Ensembleleitung: Harald Schuh) und des Holzbläserensembles Romantic 4 (Ludwig Ritter von Köchel Musikschule Krems / Mary Ward ORG der Vereinigung von Ordensschulen Österreichs Krems, Ensembleleitung: Alfred Agis) sowie die Streicherinnen des Benigna Quartetts (Musikschule der Landeshauptstadt St. Pölten / Musikschule Wien-Ottakring, Ensembleleitung: Alexandra Rappitsch).

Bundeswettbewerb 2017 in St. Pölten

Bei prima la musica können die jungen MusikerInnen nicht nur kammermusikalisch, sondern auch solistisch antreten. Der Wettbewerb wird auf Landes- und Bundesebene durchgeführt. Die besten TeilnehmerInnen der Landeswettbewerbe werden zum Bundeswettbewerb eingeladen, der jedes Jahr in einem anderen Bundesland stattfindet.

Dieses Jahr geben sich die LandespreisträgerInnen aus allen Bundesländern und Südtirol von Di 23. bis Mi 31. Mai in St. Pölten ein Stelldichein. Niederösterreich ist dabei mit rund 200 jungen MusikerInnen vertreten. Austragungsorte werden neben dem Festspielhaus die Musikschule, das Diözesankonservatorium und die Hesserkaserne St. Pölten sein. Alle Wertungsspiele sind öffentlich, der Eintritt ist frei.

SAVE THE DATE

Bundeswettbewerb-Abschlusskonzert mit Preisverleihung
Mi 14. Juni 2017, 18.00 Uhr, Festspielhaus St. Pölten
Niederösterreichisches Bundespreisträgerkonzert prima la musica
Di 20. Juni 2017, 18.00 Uhr, ORF Landesstudio Niederösterreich, St. Pölten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen