Gars am Kamp
Spiel & Spannung in Gars: „Escape the town“

Sarah-Maria Kupfner, Freischaffende Künstlerin
  • Sarah-Maria Kupfner, Freischaffende Künstlerin
  • Foto: Werner Groiß
  • hochgeladen von H. Schwameis

Neues Freizeitangebot entsteht: „Escape the town Gars“ vereint Rätselspaß und Besichtigungstour
GARS. In Gars am Kamp im Waldviertel gibt es so einiges zu erleben – von historischen Sehenswürdigkeiten über kulturelle und sportliche Aktivitäten bis hin zur reizvollen Landschaft. Mit „Escape the town Gars“ befindet sich nun ein neuartiges Freizeitangebot in Umsetzung, das eine Kombination aus Rätselrallye, Geocashing und „escape the room“ darstellt. Ziel ist es verschiedene Aufgaben zu lösen und gleichzeitig die Sehenswürdigkeiten des Orts zu erkunden. „Dieses neuartige Freizeitangebot wird eine Bereicherung für Gars am Kamp und die gesamte Region sein. Hier werden verschiedene Aspekte zu einem gelungenem Freizeitvergnügen für die gesamte Familie verbunden“, zeigt sich Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger begeistert.

„Escape the town Gars“

Bei „Escape the town Gars“ sollen die Teilnehmenden aktiv und spielerisch die Geschichte von Gars, die Sehenswürdigkeiten sowie Wissenswertes über die Stadt entdecken können. „Die Tourismus- und Freizeitwirtschaft sind zweifelsohne wichtige Standbeine der wirtschaftlichen Entwicklung in Niederösterreich. Mit innovativen Freizeitangeboten wie diesem werden Besucherinnen und Besucher in die Region kommen: So werden die regionale Wertschöpfung gestärkt und Arbeitsplätze gesichert“, erklärt Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Aufgaben lösen, um symbolisch die Stadt verlassen zu können

Das Spiel wird ausschließlich im Freien mit Unterstützung einer Online-Plattform stattfinden. Die Teilnehmenden lösen Aufgaben, die sie immer einen Schritt näher zum Ziel bringen. Sind alle Aufgaben gelöst, erhalten die Gäste einen Schlüssel, um so symbolisch die Stadt verlassen zu können. Außerdem werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Geschenk bekommen, wie beispielsweise einen Gutschein, den sie in einem regionalen Betrieb einlösen können. Als Betreiber tritt dabei die workingspace gars gmbH auf. Werner Groiß, Geschäftsführer workingspace gars gmbH: „Im Rahmen des LEADER-Projekts werden die Planung und Umsetzung von ‚Escape the town Gars‘ unterstützt – von der Erstellung des Konzepts über das Design und Weblösungen bis hin zu Werbekampagnen.“ Die ersten Touren starten für Mitte Juli 2021.

Mehr Informationen online unter www.escapethetown.at.

Die LEADER-Region Kamptal hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrat Jochen Danninger beschlossen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen