Stadt Horn erlässt den Wirten Schanigartengebühren!

Abgeordneter Jürgen Maier einig mit Wirtschaftsbundobmann Gastronom Max Authried
  • Abgeordneter Jürgen Maier einig mit Wirtschaftsbundobmann Gastronom Max Authried
  • Foto: Herbert Gschweidl
  • hochgeladen von H. Schwameis

Stadt Horn unterstützt die Wirte und erlässt die Schanigarten-Gebühren“
„Wirte-Paket“ der Bundesregierung entlastet Wirte mit 500 Millionen Euro

Das Herunterfahren von weiten Teilen des gesellschaftlichen Lebens sowie der Wirtschaft durch das Corona-Virus, hat besonders die Gastronomie und die Gastwirte hart getroffen. Deshalb hat die Bundesregierung reagiert und ein „Wirte-Paket“ angekündigt. Insgesamt soll damit die Gastronomie in Österreich eine Entlastung von 500 Millionen Euro erhalten.
Landtagsabgeordneter Bgm. Jürgen Maier: „Die Gastronomie im Bezirk Horn ist ein wichtiger Faktor für das gesellschaftliche Zusammenleben. Das angekündigte ‚Wirte-Paket‘ bringt eine Entlastung für unsere Gasthäuser. Dadurch sollen die Wirtschaft und der Konsum in unserem Bezirk angekurbelt werden. Als Bürgermeister der Stadt Horn habe ich die Anregung unseres Wirtschaftsbundobmannes und Gastronomen Max Authried auch gerne angenommen. Wir werden als positives Signal unseren Wirten die Gebühren für die Schanigärten erlassen. Nun gilt es die Krise gut abzufedern, indem wir bewusst regional einkaufen und bei unseren Wirtinnen und Wirten vor Ort konsumieren.“

Das Paket im Überblick:

1. Senkung der Umsatzsteuer auf nichtalkoholische Getränke auf 10%
Senkung von 20% auf 10% in Wirtshäusern bis Ende 2020

2. Vereinfachung und Entlastung durch höhere Pauschalierung
Erhöhung der Pauschalierungsgrenze von 255.000 auf 400.000 Euro
Erhöhung des Grundpauschales von 10 auf 15%
Erhöhung des Mindestpauschalbetrages von 3.000 auf 6.000 Euro
3. Mehr Geld für Dorfwirtshäuser
Erhöhung der Mobilitätspauschale von 2% auf 6% für Gasthäuser in Gemeinden bis 5.000 Einwohner und 4% für Gasthäuser in Gemeinden bis 10.000 Einwohner

4. Höhere Essensgutscheine für mehr Konsum
Anhebung der Höchstgrenze für steuerfreie Gutscheine von derzeit 4,40 Euro auf 8 Euro (im Gasthaus) und von 1,10 Euro auf 2 Euro (für Lebensmittelgeschäfte)

5. Absetzbarkeit der Geschäftsessen wird erhöht
Erhöhung der Absetzbarkeit von 50 auf 75 Prozent bis Ende 2020

6. Abschaffung der Schaumweinsteuer
Entlastung der österreichischen Winzerinnen und Winzer und der Konsumenten um rund 25 Mio. Euro

7. Wiedereinführung der Aushilfskräfteregelung
Arbeitnehmer, die anderswo sozialversichert sind, können in der Gastwirtschaft bis Jahresende flexibel steuer- und sozialversicherungsfrei angestellt werden

Autor:

H. Schwameis aus Horn

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen