Union Raiba Horn 1 gegen Ottenschlag 2 - 6:3

Union Raiba Horn: Einsermannschaft
  • Union Raiba Horn: Einsermannschaft
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Simone Göls

Samstag, 25.11.2017: Union Raiba Horn 1 gegen Ottenschlag 2 - 6:3

Nach einer längeren Spielpause durfte die Einsermannschaft wieder einmal in der Halle um Punkte kämpfen. Den Anfang machte Pokorny, der gegen das aufstrebende Talent aus Ottenschlag, Martin Schweighofer, erst im fünften Satz den Sieg feiern durfte.
Auch Reinhard Pleßl musste zu Beginn einen Satzverlust hinnehmen, ehe der Mannschaftsführer einen 3:1 Erfolg feiern konnte. Martin Sturc, dem noch etwas die Spielpraxis fehlt, war mit 0:3 gegen die Nummer eins aus Ottenschlag unterlegen.
Das anschließende Doppel ging an die Horner, die an diesem Nachmittag perfekt harmonierten und den Gegner immer "ihr Spiel" aufzwangen. Zwischenstand 3:1 für die Gastgeber. Die erste kleine Überraschung war also vorllbracht.

Als Pleßl gegen Schweighofer im ersten Satz einen klaren 9:5 Vorsprung herausspielte, rechneten bereits alle mit dem nächsten Sieg des Horners.
Doch der junge aufstrebende Spieler aus Ottenschlag kämpfte sich zurück, gewann den ersten Satz und hatte plötzlich auf alle Schläge von Pleßl eine Antwort. Die logische Folge ein doch für viele überaschender 3:0 Sieg des Martin Schweghofer.
Detail am Rand, nach 10:0 die erste Niederlage in der laufenden Meisterschaft für Pleßl. Für Spannung im Derby und die vordersten Tabellenplatze war also gesorgt.
Es war wieder einmal Helmut Pokorny, der durch seine Fähigkeiten mit der der Noppe außergewöhnliches zu leisten, den nächsten Sieg für Horn erkämpfte. Die Ergebnisse der einzelnen Sätze sprechen für sich - 11:9,4:11,12:10,14:12.
Eine klare Sache war es dann für Martin Sturc gegen Andreas Ringl mit 3:0 eine 4:2 Führung zu erspielen.

Das Spiel der Mannschaftsbesten zwischen Andreas Weidenauer und Reinhard Pleßl zeigte die Spannung, den Einsatz und vieles Mehr im Tischtennissport. Es warhen schöne Ballwechsel, Applaus der Zusher - also einfach gesagt, ein sehenswertes Match.
Doch der Sieg ging an Ottenschlag - Pleßl aggierte phasenweise aufgrund der vorherigen Niederlage zu nervös und vermochte es nicht sein gewohnt druckvolles Spiel aufzuziehen. 5:3 für Horn - die Chance auf den Sieg war also noch immer zum Greifen nahe.
Martin Schweighofer, der zuvor Pleßl geschlagen hate und gegen Pokorny nur knapp unterlag, führte schnell gegen Martin Sturc mit 2:0 Sätzen. Doch Martin gab nicht auf, stellte aus taktischen Gründen etwas sein Spiel um und zeigte vorallem großen Siegeswillen.
Nach einigen knappen Niederlagen der letzten Spiele sollte es dieses Mal zum Sieg reichen. Martin Sturc gewann nach dem 0:2 Satzrückstand alle drei Sätze in Folge und beendete mit der Verwertung seines Matchballs auch die Partie zu Gunsten der Horner mit 6:3
Auch wenn für Mannschaftsführer seine Einzelpartien nicht nach Wunsch verliefen, so konnte er sich aufgrund des Gesamtsieges von 6:3 dennoch so richtig freuen. Wichtig ist in diesem Fall die mannschaftliche Geschlossenheit, welche gerade an diesem Nachmittag bewiesen wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen