20.10.2017, 12:22 Uhr

Chirurg des Landesklinikums Horn legt die europäische Facharztprüfung ab

Dr. Andreas Reifschneider (Regionalmanager), OA Dr. Andreas Hauer, F.E.B.S., Abteilungsvorstand Prim. Dr. Reinhold Klug, Prim. Univ.-Prof. Dr. Martin Breitenseher (Ärztlicher Direktor). (Foto: Klinikum Horn)
HORN – OA Dr. Andreas Hauer, Facharzt für Chirurgie legte die europäische Facharztprüfung für Allgemeinchirurgie in Krakau ab. Er ist der einzige Niederösterreicher und seit vier Jahren der erste Österreicher, der diese internationale Ausbildung absolvierte.

OA Dr. Andreas Hauer ist Facharzt für Allgemeinchirurgie am Landesklinikum Horn und legte vor einigen Tagen vor dem Vorstand der europäischen Gesellschaft für Chirurgie die europäische Facharztprüfung für Allgemeinchirurgie in Krakau (Polen) ab und ist nun berechtigt, zusätzlich zum Doktortitel die Bezeichnung „Fellow of the European Board of Surgeons“ (abgekürzt F.E.B.S.) zu tragen. Seit 2014 ist er der einzige Österreicher, der diese internationale Ausbildung absolvierte, und aktuell der einzige Niederösterreicher. Das umfangreiche Leistungsspektrum und der OP-Katalog, die die chirurgische Abteilung unter der Leitung von Prim. Dr. Reinhold Klug in Horn bietet, lieferten OA Dr. Hauer beim Antreten zu dieser europäischen Facharztprüfung die entsprechende Unterstützung.

OA Dr. Andreas Hauer ist 34 Jahre alt, verheiratet, Vater von drei Kindern und lebt in Gr. Siegharts. Er schloss im August 2007 sein Medizinstudium an der Universität Wien ab und ist seit 2008 im Landesklinikum Horn tätig. 2014 legte er die Facharztprüfung für Chirurgie ab. Dr. Hauer engagiert sich in seiner Freizeit im Behindertensport, v.a. Rollstuhltennis.

Regionalmanager Dr. Andreas Reifschneider: „Herzliche Gratulation an Dr. Hauer zur Absolvierung seiner europäischen Facharztprüfung. Wir sind auf das hohe Ausbildungsniveau unserer Ärzte sehr stolz, denn dadurch profitieren unsere Patientinnen und Patienten.“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.