06.01.2018, 14:06 Uhr

Geras – Kultur und Natur bewusst (er)leben!

(Foto: Stift Geras)
Seit über 850 Jahren ist das Stift Geras ein Fixpunkt in der Nationalpark Thayatal Region. Als nördlichstes Stift von Österreich wurde dieses Kloster oft zerstört und verwüstet.
Mit jeder Zerstörung wurde das Stift prächtiger wieder aufgebaut. So erstrahlt es jetzt in barockem Stil. Das Deckenfresko im Marmorsaal – Konzertsaal des Stiftes – zeigt die „Wunderbare Brotvermehrung am See Genezareth“ und ist das einzige Deckenfresko von Paul Troger, welches noch nie restauriert wurde.
Stift Geras ist die Heimat von Kräuterpfarrer Benedikt – allseits bekannt.
Der klösterliche Heilkräutergarten lädt zum Rasten und Ruhen ein. Die Ausstellungen im Stift Geras können von Mai bis Oktober besucht werden.
Informationen erhalten Sie im Internet unter www.stiftgeras.at und www.naturparkgeras.at, per Mail – info@stiftgeras.at – und unter der Telefonnummer 0664/55 26 553 – Infotelefon Stift und Naturpark Geras.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.