09.10.2014, 17:04 Uhr

Ginkgoblätter verladen: Mann verlor Finger

Nach dem Eintreffen des NAW wurde das Opfer stabilisiert und anschließend ins Landesklinikum Horn eingeliefert.

Leiharbeiter (30) griff in Trichter: Handschuh und Finger in Umlenkrolle gezogen

Ein ukrainischer Leiharbeiter war am Mittwoch in der Trocknungsgemeinschaft Zissersdorf mit Verladearbeiten von getrockneten Ginkgoblättern beschäftigt.
Gegen 09:35 Uhr stieg der Leiharbeiter im Außenbereich der Trocknungsanlage auf eine Leiter, um eine Verstopfung eines Förderbandes zu beseitigen. Dazu schob er einen abgehängten Schlauch zur Seite, um in den dortigen Auswurftrichter einzusehen. Dann griff er mit der rechten Hand in den Trichter, um die Verstopfung zu beheben. Dabei wurde vermutlich der Arbeitshandschuh vom noch im Betrieb befindlichen Förderbandgummi erfasst und in eine Umlenkrolle gezogen. Die Zeige-, Mittel- und Ringfinger wurden teilweise zerquetscht bzw. abgetrennt. Der verletzte Mann ging anschließend zum Betriebsleiter und meldete den Vorfall. Dieser setzte den Notruf ab und führte die Erstversorgung des Verunfallten durch. Beim Eintreffen der Polizei war bereits die Gemeindeärztin am Unfallort und versorgte das Opfer.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.