Unterstützungsangebote für trauernde Menschen

In Imst finden Unterstützungsangebote für trauernde Menschen statt.
  • In Imst finden Unterstützungsangebote für trauernde Menschen statt.
  • Foto: Tiroler Hospiz Gemeinschaft
  • hochgeladen von Ingrid Schönnach
Wann: 05.03.2018 19:00:00 bis 05.03.2018, 21:00:00 Wo: Pflegezentrum, Pfarrgasse 10, 6460 Imst auf Karte anzeigen

Wenn ein nahestehender Mensch gestorben ist, kann dies das eigene Leben in seinen Grundfesten erschüttern. Nichts ist mehr, wie es war. Trauer ist für den Menschen, der sie durchlebt, eine große Herausforderung. Sie ist aber keine Krankheit und muss nicht "überwunden" werden. Trauern ist eine schmerzhafte, aber heilsame Reaktion der Seele, um mit dem Verlust einer wichtigen Person wieder leben zu lernen.
Für Trauernde kann es hilfreich sein, sich in dieser Zeit Unterstützung zu holen. Die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft bietet Einzelgespräche mit qualifizierten TrauerbegleiterInnen an. Eine andere gute Möglichkeit der Unterstützung ist eine begleitete Trauergruppe.

Einzelgespräche in der Trauer
Trauer ist ein schmerzhafter, aber heilsamer Prozess nach schwerwiegenden Verlusten. Ein vertrauliches Einzelgespräch mit einer einfühlsamen und fachlich qualifizierten Person kann Trauernde entlasten sowie Halt und Orientierung geben. Trauernden kann es eine große Hilfe sein, einer Person außerhalb des Familien- und Freundeskreises ihren Kummer und Schmerz anvertrauen zu können.
Die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft bietet Trauernden bis zu drei Einzelgespräche mit TrauerbegleiterInnen an. Die Kosten dafür werden von der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft übernommen.

Begleitete Trauergruppe
Vielen Menschen ist es eine Hilfe, gemeinsam mit anderen Trauernden den Schmerz des Verlusts teilen zu können. Es kann hilfreich sein zu erleben, dass man "gemeinsam weniger allein" ist. Daher bietet die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft regelmäßig Trauergruppen in verschiedenen Regionen Tirols an.
Die Teilnahme am ersten Abend dient dem Kennenlernen des Angebots und ist kostenfrei. Wenn Sie sich danach entscheiden, in der Gruppe zu bleiben, wird für die weiteren acht Abende um einen Unkostenbeitrag von insgesamt 50 Euro gebeten.

Die nächste Gruppe findet in Imst statt:
Der erste Abend ist offen für alle Interessierten und kostenfrei und findet am Montag, dem 5. März, 19–21 Uhr, im Pflegezentrum Imst-Gurgltal (Pfarrg. 10) statt. Anmeldung erforderlich.

Weitere Termine:
12. und 21. März, 9. und 23. April, 7. und 23. Mai sowie 4. und 18. Juni, jeweils von 19–21 Uhr.
Leitung: Dr. Gerhard Waibel, Psychotherapeut.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen