Ein wohlklingender Rahmen für die Imster Kunststrasse

9Bilder

Kuntner & Deimbacher - modern roots blues
Die Heimat der beiden Musiker Christoph Kuntner und Christian Deimbacher ist das Tiroler Oberland und der Blues. In der Besetzung Gitarre / blues harp interpretieren sie den frühen Blues und Folk auf ihre Weise. Einen Blues, der seinen Wurzeln treu ist und sich zugleich gefühlvoll auf das Wesentliche konzentriert.
Unisono:
Walter Posch und Johannes Nagele sind versierte Musiker mit langjähriger und vielfältiger Erfahrung. Seit 2017 gibt es die beiden gemeinsam als Duo Unisono.
Songs aus Pop und Rock sowie Jazzstandards die jeder kennt und mag - mit Keyboard, Gitarre und zwei Stimmen in solider Handarbeit ohne Playbacks.
Panergy – Steeldrums:
Panergy ist ein Steelorchester von jungen Musikern aus Telfs. Die jungen Oberländer spielen die verschiedensten Genres, von Calypso und Reggae bis hin zu House und Pop. Das wichtigste ist für die Steeldrummer ist es, mit der karibischen Lebensfreude und ihrer Musik zu begeistern.

Josef Böhm:
Spielt ein Soloprogramm am Piano – er bedient seit 12 Jahren das Klavier das sowie Schlagwerk bei der Stadtmusik Imst seit 7 Jahren.

Urban Regenburger:
Er wird neues Soloalbum "Wide Land" vorstellen. Das Motto des Albums und seiner Musik lautet: Das Leben ist ein Spiel. Die Musik ist ein Spiel.
Urban Regensburger spielt mit dem Klavier. Spielend entstehen immer neue Klanglandschaften.
Stoolgang:
Die Band "Stool Gang" besteht aus Hanno Deisenberger (Gitarre/Gesang), Christof Boldt (Bass) und Kajetan Abber (Schlagzeug). Schwungvoll und Bluesig schaffen sie es jedes mal das Publikum zu überraschen und mit ihren progressiven Riffs den Alltag zu vergessen.
Drehwerk:
Drehwerk ist ein 1-Frau-2-Mann-Trio aus Innsbruck, Tirol.
Gefunden und gegründet hat man sich als Jazz-Studenten am Schloss Mentlberg.
Ihre Eigenkompositionen sind immer noch Jazz – allerdings mit allem, was die Musik der letzten Jahre kennzeichnet. Sphärische Flächen mit der Rhythmik des Drum & Bass, groovende Basslines, die immer noch swingen. So wird auch der eine oder andere Standard einem Wandel unterzogen, bleibt jedoch immer erkennbar.
Felix Heiß – Piano
Anna Reisigl – Bass
Max Schrott – Drums
Verena Capelari:
Die Solokünstlerin, spielet mit Gitarre und Gesang stimmungsvolle Akustikmusik zum Zuhören und Mitgrooven. Das Repertoire erstreckt sich über Rock und Pop, Folk- und Countryballaden, bis hin zu bluesigen und rockigen Liedern mit Sologitarre und Gesang arrangiert. Es findetn sich auch eine Vielfalt an selbstgeschriebenen Songs im Programm-
Patrick Krismer:
Der Virtuose auf der Harmonika interpretiert Herbert Pixner neu und hat bereits bei zahlreichen Auftritten sein Können unter Beweis gestellt.
Victor Gabl:
Der Mozarteum-Absolvent hat sich als Flamencogitarrist und im Bereich des Jazz- und Latin einen Namen gemacht. Seine Virtuosität ist weitum bekannt.
„Triple Mix“:
steht für musikalische Innovationen. In ihrer außergewöhnlichen Besetzung begeistern drei Tiroler Musiker mit einem Mix aus Pop und Minimal Music.
Das Repertoire geht dabei von Arrangements bekannter Pophits bis hin zu Eigenkompositionen.
Bandleader Mirko Schuler (Marimba, Vibra) wird dabei von Maria Leiter (Marimba, Vibra und Gesang) und Christian Unsinn (Percussion, FX) unterstützt. Gemeinsam sorgen sie für den einzigartigen Klang von „Triple Mix“.
Die Landesmusikschule Imst:
wird mit einer Bigband in der Bühne Imst Mitte konzertieren und zudem mit Bläserensembles auftreten.
Die "Postgassler":
Die Familienmusik Mayr bietet echte Volksmusik in der klassischen Instrumentierung.

Wolfi Mayr:
Mit seiner neuen CD Woodhouse erzählt Wolfi Mayr die Geschichte über seine alte Heimat in Ötztal Bahnhof / Tirol. Dabei holt er viele Erinnerungen hervor, verarbeitet prägende Momente und erzählt von zwischenmenschlichen Beziehungen.
Wolfi Mayr, der unter anderem schon mit Größen wie Harri Stojka auf der Bühne stand,
ist ein absolutes Ausnahmetalent in der Tiroler Musikszene und ein Jazz/Blues-Unikat. Durch seine Vielfältigkeit, Virtuosität, Charme und Leidenschaft zur Musik, lässt er den erdigen, traditionellen Blues weiterleben.
Mit Woodhouse wird erstmals eine Trio CD präsentiert, die Wolfi Mayr mit Hilfe von Jürgen Nawratil (Bass) und Christian Unsinn (Drums) live und ohne Overdubs im Studio eingespielt hat. Ziel dieser CD war es, Wolfi Mayer so authentisch wie möglich darzustellen und seine Virtuosität hervorzuheben. Zudem wirkten Hermann Ranftl und Mirko Schuler (jeweils Drums) als Special Guests mit.

Dem Publikum wird ein spannender Abend mit viel Humor, abwechslungsreicher Blues/Jazz/Fusion/Rock Musik und Special Guests geboten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen