Lehrling im Gundolf Wohlfühl-Hotel von LR Beate Palfrader ausgezeichnet
„Lehrling des Monats April 2021“ heißt Lea Frischmann

Arbeits- und Bildungslandesrätin Beate Palfrader, "Lehrling des Monats April 2021" Lea Frischmann und Eva Maria Knabl, Chefin des Gundolf Wohlfühlhotels.
2Bilder
  • Arbeits- und Bildungslandesrätin Beate Palfrader, "Lehrling des Monats April 2021" Lea Frischmann und Eva Maria Knabl, Chefin des Gundolf Wohlfühlhotels.
  • Foto: Land Tirol
  • hochgeladen von Clemens Perktold

Der „Lehrling des Monats April 2021“ heißt Lea Frischmann, kommt aus Karrösten und absolviert eine Lehre zur Hotelkauffrau im dritten Lehrjahr im Gundolf Wohlfühl-Hotel in St. Leonhard im Pitztal.

PITZTAL. Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfraderüberreichte bei einem Auszeichnungstermin im Hotel persönlich unter Einhaltung der aktuellen Covid-Sicherheitsvorgaben die Glastrophäe und die Urkunde an den engagierten Lehrling. „Ich freue mich immer wieder aufs Neue, wenn ich im Rahmen der Lehrlingsauszeichnung des Landes Tirol so tüchtige junge Leute wie Lea Frischmann kennenlernen darf. Tirol braucht engagierte Fachkräfte, um als attraktiver Bildungs- und Wirtschaftsstandort auch in Zukunft an vorderster Stelle zu stehen“, erklärte LRinPalfrader bei der Auszeichnungsübergabe. „Mit dieser Auszeichnung wollen wir den Lehrlingen unsere Wertschätzung zeigen und ihre Leistungen für unser Land Tirol und die Gesellschaft in den Mittelpunkt stellen, um noch mehr junge Menschen für unsere Fachkräfteoffensive zu gewinnen.“

Ausgezeichneter Schulerfolg

Lea Frischmann hat die erste Fachklasse der Tiroler Fachberufsschule für Tourismus und Handel Landeck mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen. Vom Betrieb wurde sie besonders für ihre Verlässlichkeit, Kollegialität, Pünktlichkeit und ihren Fleiß gelobt. Sie absolvierte die Ausbildung zur Rettungssanitäterin und ist beim Österreichischen Roten Kreuz tätig. Lea ist zudem noch Ausschussmitglied der Landjugend und Sportunion Karrösten sowie Mitglied des Fußballklubs Sagl-Bar und der Musikkapelle Karrösten. Zu ihren Hobbies zählt sie noch das Klettern, Radfahren und gemeinsam mit FreundInnen musizieren.

SanitäterInnen-Ausbildung während Corona-Pandemie

„Ich wollte eigentlich schon während der Hauptschule zum Roten Kreuz gehen. Jetzt habe ich es während der Corona-Pandemie gemacht und die vermehrte Freizeit dazu genutzt, die Ausbildung zur Rettungssanitäterin zu absolvieren“, schildert Lea Frischmann ihr neues Engagement und wirbt zugleich für dieses Ehrenamt: „Man bekommt dort eine sinnvolle Ausbildung und erweitert das eigene Wissen über die Gesundheit sowie Erste-Hilfe-Maßnahmen. Jede Patientin und jeder Patient ist sehr dankbar, wenn die Rettungskräfte im Unglücksfall schnell vor Ort sind und kompetent helfen können.“

Wie wird man „Lehrling des Monats“?

„Das Land Tirol braucht gute Fachkräfte. Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen“, betont LRin Beate Palfrader und erklärt: „Die Auszeichnung ‚Lehrling des Monats‘ wird für besondere Leistungen am Arbeitsplatz und in der Berufsschule sowie besonderes gesellschaftliches Engagement vergeben.“ Über die Auszeichnung entscheidet eine Jury aus VertreterInnen des Landes Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol, der Arbeiterkammer Tirol und der Berufsschulen. Der „Lehrling des Jahres“ wird im Folgejahr im Rahmen einer Galanacht aus dem Kreis der zwölf Lehrlinge des Monats gewählt.

Arbeits- und Bildungslandesrätin Beate Palfrader, "Lehrling des Monats April 2021" Lea Frischmann und Eva Maria Knabl, Chefin des Gundolf Wohlfühlhotels.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Wer wagt einen Sprung in den Wildsee?
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Juli
Wir suchen eure schönsten Bilder zum Thema "Kühles Nass"

TIROL. Der Sommer zieht endlich ins Land! Und hoffentlich bald auch auf unsere Facebookseite. Für unsere Titelfoto-Challenge im Juli haben wir uns nämlich ein sommerliches Thema überlegt und zwar: "Kühles Nass" ganz nach dem Motto "Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr!" Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen