Leserpost: Tschirganttunnel ist erster Schritt zu einer Transithölle

Der Ruf nach Entlastung der Obsteiger Bevölkerung vom Verkehr über den Fernpass durch den Obsteiger Gemeinderat Patrick Schaber ist sicher berechtigt.
Der Ruf nach dem Tschirganttunnel ist aber umso unverständlicher, da dieser einen ersten Schritt zur Schaffung einer neuen Transitroute über den Fernpass darstellt.

Attraktive Fluchtstrecke
Ist durch einen Tschirganttunnel und in Folge einen Fernpass-tunnel eine attraktive Flachstrecke erst einmal geschaffen, so lässt sich das derzeit ohnehin kaum überprüfte Tonnagelimit auf dieser Strecke überhaupt nicht mehr halten. Die topografische Hürde Fernpass fällt und das Tiroler Oberland wird zur zweiten Transithölle neben dem Unterinntal. Nicht nur die angesprochenen paar Apfelbäume in Haiming, welche übrigens die Lebensgrundlage für zahlreiche Haiminger Obstbauern darstellen, sondern die gesamte Bevölkerung zwischen Innsbruck und dem Reschenpass würde unter dem zusätzlichen Schwerverkehr leiden. Die Tagestouristen aus Deutschland umgehen jetzt schon in großer Zahl die Autobahnvig-nette und würden diese wegen 6,5 km Tschirganttunnel auch nicht lösen. Lokale Lösungen der betroffenen Gemeinden und eine strenge Exekution der bestehenden Einschränkungen brächten kurzfristig Erfolge, durch das Florianiprinzip wurde noch nie ein Problem gelöst, sondern nur verlagert.

Claudia Melmer, Haiming
Peter König, Mötz

Autor:

Bezirksblätter Imst aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.