Das heiß ersehnte Konzert von Candy Dulfer am Imster Glenthof findet heuer nicht statt.
3

BH Imst erteilt keine Bewilligung für Veranstaltungen bis 500 Personen
Sämtliche Artclub-Konzerte heuer abgesagt!

Einer der großen Verlierer der Coronakrise ist der Artclub, respektive das Imster Kulturleben. Nachdem man das Tschirgart-Jazzfestival schon im April teilweise auf Herbst, bzw. auf 2021 verlegte, sind die heurigen Herbst-Konzerte nun ebenfalls ein Opfer der Auflagen. IMST. Bezirkshauptmann Raimund Waldner erklärte gegenüber den BEZIRKSBLÄTTERN, warum man keine Bewilligung für Candy Dulfer & Co. am Imster Glenthof erteilte: "Die Auflagen der Bundesregierung geben uns einen klaren Rahmen...

BH Imst erteilt keine Bewilligung für Veranstaltungen bis 500 Personen
Sämtliche Artclub-Konzerte heuer abgesagt!

Das heiß ersehnte Konzert von Candy Dulfer am Imster Glenthof findet heuer nicht statt.
3Bilder
  • Das heiß ersehnte Konzert von Candy Dulfer am Imster Glenthof findet heuer nicht statt.
  • Foto: Foto: ACI
  • hochgeladen von Clemens Perktold

Einer der großen Verlierer der Coronakrise ist der Artclub, respektive das Imster Kulturleben. Nachdem man das Tschirgart-Jazzfestival schon im April teilweise auf Herbst, bzw. auf 2021 verlegte, sind die heurigen Herbst-Konzerte nun ebenfalls ein Opfer der Auflagen.

IMST. Bezirkshauptmann Raimund Waldner erklärte gegenüber den BEZIRKSBLÄTTERN, warum man keine Bewilligung für Candy Dulfer & Co. am Imster Glenthof erteilte: "Die Auflagen der Bundesregierung geben uns einen klaren Rahmen vor. Bei Veranstaltungen über 250 Personen ist eine behördliche Genehmigung erforderlich - in diesem Fall konnten wir nicht garantieren, dass die Sicherheit gegeben, bzw. gewährleistet ist. Vor allem das doch große Einzugsgebiet, aus dem die Besucher nach Imst kommen, bietet keine realistische Chance auf eine sichere Veranstaltung."
Reinhold Messner, Martina Schwarzmann, Candy Dulfer, Wolf Biermann, Gabriel Castaneda, Luis aus Südtirol und Bluatschink wären ab nächster Woche auf dem Veranstaltungsprogramm des Art Club Imst gestanden. Der Großteil davon ausverkauft, die Tickets waren mit 500 Stück pro Tag limitiert. Denn bis dato galt, dass für Veranstaltungen bis 500 Personen keine Genehmigung von der Bezirksbehörde notwendig war, sehr wohl aber ein Covid19-Präventivkonzept, das die Veranstalter erarbeiteten und das auch der Behörde vorlag. Zudem liegt auch ein gültiger Veranstaltungsbescheid der Stadtgemeinde Imst vor.
Guido Walch vom Artclub Imst erklärt:"Hauptausschlaggebend dafür war laut Bezirkshauptmannschaft die nicht ausreichende Personalsituation im Falle einer Nachverfolgung bei einem Infektionsfall. Für den Veranstalter ein weiterer Hinweis darauf, dass die Politik ihre Hausaufgaben nicht gemacht hat. Wir arbeiten seit Monaten am Covid19-Präventivkonzept, sind im Gespräch mit den Künstlern, die auch zwei Vorstellungen am Tag in Kauf nehmen, mit Firmen, die am Festival beteiligt sind, und nicht zuletzt mit den vielen Konzertfans, die sich darauf gefreut haben, dass endlich wieder etwas stattfindet und diese müssen jetzt die dritte Verschiebung der Termine hinnehmen. Eine weitere Reduktion der Besucherkapazität auf unter 250 Personen ist für den Art Club nicht machbar bzw. auch in der kurzen Zeit nicht umsetzbar."
Die Auftritte von John Butler und Mother’s Finest wurden schon zu Jahresbeginn auf 2021 verschoben, die genauen Termine stehen hier noch nicht fest. Auf nächstes Jahr musste darüber hinaus auch das Open Air im Stadtpark Imst (geplant für 19.6.) mit Manfred Mann’s Earth Band verschoben werden. Aus Sicht des Art Club trifft es hier wieder die falschen, weil bei professionellen Veranstaltungen mit ausgeklügeltem Covid19-Präventivkonzept und Einhaltung aller Auflagen bis dato noch kein Infektionsfall aufgetreten ist (siehe auch Festspiele Salzburg usw.). Damit wird dem Veranstaltergeschehen der nächste Nackenschlag versetzt, denn dies wird wohl nur der Beginn einer weiteren Welle von Absagen im Land sein. Alle Informationen über verschobene Termine unter www.artclubimst.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen