Erste Niederlage nach fünf Siegen in Folge

Wattens gewann das Spitzenspiel mit 3:6 und beendete somit die Silzer Siegesserie.
29Bilder
  • Wattens gewann das Spitzenspiel mit 3:6 und beendete somit die Silzer Siegesserie.
  • hochgeladen von Philipp Santer

SILZ (phs). Vergangenes Wochenende empfing die SPG Silz - Telfs den Amtierenten Meister aus Wattens in der Silzer Eisarena. Es war das erwartend schwierige Spiel. Mit einem Sieg hätte man sich auf Platz drei in der Tabelle vorgeschoben, sowie einen wichtigen Schritt in Richtung Play-off gemacht. Bereits zu Beginn der Partie wollten die Pinguine aus Wattens keine Zweifel offen lassen, wer heute als Sieger vom Platz geht. Nach einem leichtsinnigen Puckverlust in der neutralen Zone besorgte Jagersbacher bereits in der 3. Minute das 0:1 für die Gäste. Die Silzer Bullen wirkten durch den frühen Treffer geschockt und mussten aufpassen, dass sie nicht mit 0:2 in Rückstand gelangen. Nach einigen guten Möglichkeiten für die Heimischen waren es aber abermals die Wattener, die einen kühlen Kopf vor dem gegnerischen Tor bewahrten und gingen mit 0:2 in der 15. Minute in Führung. Dies Liesen die Bullen aber nicht auf sich sitzen und verkürzten durch einen Weitschuss von Kapitän Ewald Knausz auf 1:2. Kurz vor der Drittelsirene konnte aber Wattens den zwei Torevorsprung herstellen.
Nach der Pause zeigten sich die Bullen wie ausgewechselt und kamen immer besser in die Partie. Die Pausenansprache von Trainer Michael Schmidt hatte wohl Wirkung gezeigt. Die Bullen setzten sich in der Hälfte der Wattener fest und kamen zu guten Einschussmöglichkeiten. Wattens-Keeper Seidl war aber an diesem Tag in Hochform und parierte zahlreiche Schüsse. In der 27. Minute war es dann aber soweit. Hannes Wibmer gelang der Anschlusstreffer zum 2:3. In dieser Phase des Spiels drückten die Silzer der Partie ihren Stempel auf und kamen sogar durch Thomas Müller zum verdienten Ausgleich. Leider verpasste man aber noch eins draufzusetzen und so kam es, wie es kommen musste. Schönberger stellte kurz vor der Pause auf die 4:3-Führung für die Gäste.
Im letzten Drittel zeigten beide Mannschaften offensives Eishockey und es entwickelte sich vor 500 Zuseher ein offener Schlagabtausch. An diesem Tag aber fehlte den Silzer Cracks aber das Glück vor dem Tor. Wattens zeigte sich eiskalt im Konter und besiegelte mit zwei weiteren Treffern die 3:6-Heimniederlage für die Silzer Bullen.

Autor:

Philipp Santer aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.