Markus Karlinger aus Längenfeld war in diesem Jahr im Tourenwagen nicht zu bremsen
„Mad Max“ heißt der Meister

Unterwegs als gäbe es kein morgen: Markus Karlinger aus Längenfeld.
  • Unterwegs als gäbe es kein morgen: Markus Karlinger aus Längenfeld.
  • Foto: motorsportpics.at
  • hochgeladen von Peter Leitner

LÄNGENFELD (pele). Er ist erst vier Jahre im Motorsport aktiv. Aber wenn einer eine richtige Rennsau ist, hindert ihn das nicht daran, hinter dem Lenkrad äußerst erfolgreich zu agieren. Markus Karlinger aus Längenfeld, genannt „Mad Max“, hat das nötige Rennfahrer-Gen. Und mit diesem ausgestattet erzielte er im heurigen Jahr seinen bisher größten Erfolg.

„Mit dem Gewinn der Meisterschaft in der Tourenwagen-Klasse bis 3.000 Kubikzentimeter habe ich mein angestrebtes Ziel sehr früh erreicht. Natürlich bin ich mächtig stolz auf diesen Erfolg“, frohlockt der Ötztaler.

Damit aber nicht genug! Völlig unerwartet landete Karlinger mit seinem Mini Cooper in Mitten der ganzen Porsche-Armada auf Rang drei der Gesamtwertung aller 35 Tourenwagen.

Die große Siegerehrung steigt im Rahmen eines großen Gala-Abends am 16. November in Salzburg. „Da werde ich wohl ein paar Staubfänger mit nach Hause nehmen können“, grinst „Mad Max” angesichts der zu erwartenden Pokale.

Die Vorbereitung für die Rennsaison 2020 beginnt bereits im Jänner. „Ich hoffe natürlich auf ein ähnlich erfolgreiches Jahr“, sagt Karlinger.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen