Marseille war eine Reise wert

Laura Stigger war in Marseille einmal mehr eine Klasse für sich und holte sich souverän den Sieg.
  • Laura Stigger war in Marseille einmal mehr eine Klasse für sich und holte sich souverän den Sieg.
  • Foto: Peter Leitner
  • hochgeladen von Peter Leitner

Laura Stigger feierte souveränen Sieg ind er der UCI Juniors World Series

MARSEILLE (pele). In Marseille bestritt die Haiminger Mountainbikerin Laura Stigger am Wochenende ihr erstes zur UCI Juniors World Series zählendes Saisonrennen. Und einmal mehr war die 17-Jährige eine Klasse für sich.

Nachdem sie schon im Vorjahr in der französischen Hafenstadt siegreich geblieben war, ließ Stigger auch auf dem in diesem Jahr neu gefahrenen Kurs nichts anbrennen und sorgte recht rasch für klare Verhältnisse. „Es war mein Ziel, von Beginn an Vollgas zu geben und einen Respektabstand zwischen mich und meine Verfolgerinnen zu legen. Das hat super geklappt. Und auf der Strecke, die einige knackige Steigungen beinhaltet, habe ich mich absolut wohl gefühlt“, bilanziert die amtierende Junioren-Weltmeisterin.

Ergebnis: 1. Laura Stigger (Ö) 1:05.29, 2. Isaure Medde (Fra) +0.35, 3. Justine Tonso (Fra) +2.15, 4. Pasquine Vandermouten (Fra) +2.45, 5. Tereza Saskova (Tsch) +3,43, 6. Ilona Peltier (Fra) +5.05, 7. Tamara Wiedmann (Ö) +5.08.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen