Raika-Jugendcup in Tarrenz

Berta Szeker aus Mieming trifft in der beginnenden Saison 2017/18 so gut wie noch nie.
2Bilder
  • Berta Szeker aus Mieming trifft in der beginnenden Saison 2017/18 so gut wie noch nie.
  • hochgeladen von Ewald Auer

TARRENZ (ea). Die dritte Runde des Raika-Jugendcups fand am vergangenen Wochenende auf dem Schießstand der Schützengilde Tarrenz statt. Die Nachwuchsschützen des Bezirkes Imst zeigten einmal mehr gute Leistungen. Bei den jüngsten, den SchützInnen, die noch stehend aufgelegt schießen, erzielte Katharina Eller aus Oetz mit 190,2 Ringen das beste Ergebnis bei den Mädchen, bei den Burschen gelang dem Nassereither Lukas Schönherr bereits zum dritten Mal das beste Ergebnis in dieser Klasse. Die SchützInnen der Klasse Jugend 2 schießen bereits stehend frei (20 Schuss) - Pia Harrasser aus Haiming und Fabian Platt aus Umhausen waren in diesen Klassen die besten. In der Jungschützenklasse (40 Schuss stehend frei) erzielte Berta Szeker aus Mieming mit 401,9 das beste Ergebnis. Und schließlich kämpften die "ältesten" Nachwuchsschützinnen in der Juniorenklasse um den Sieg - Patricia Rangger aus Mieming war mit 410,2 Ringen in dieser Klasse beste Schützin und gleichzeitig gelang ihr damit das beste Tagesergebnis.

Berta Szeker aus Mieming trifft in der beginnenden Saison 2017/18 so gut wie noch nie.
Patricia Rangger aus Mieming war mit 410,2 RIngen tagesbeste Schützin beim Raika-Jugendcup in Tarrenz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen