10.01.2018, 14:32 Uhr

2. Februar: Spaziergang durch das alte Rietz

Wann? 02.02.2018 19:00 Uhr

Wo? Gemeindesaal, Kluibenschedlstraße 6, 6421 Rietz AT
Vor nahezu jedem Haus stand eine Holzbank, an den meisten Fassaden ragten Marillenbäume empor. Hier das Häuserensemble beim „Vikteler“. (Foto: Chronik Rietz)
Rietz: Gemeindesaal |

Ortschronist präsentiert Schätze aus der Chronik

Seit zwanzig Jahren ist Karl Schnegg Ortschronist in Rietz. Das von seinem Vorgänger Karl Höpperger übernommene Material ergänzt, hegt und pflegt der pensionierte Landesbeamte mit Freude und Akribie. "Geschichte hat mich immer schon interessiert. So habe ich die Chronistentätigkeit im Jahre 1998 gerne übernommen. Karl Höpperger hat mich bei einer gemeinsamen Reise nach Rom gebeten seine Funktion zu übernehmen und ich habe spontan zugesagt", berichtet der Rietzer Chronist.

Am Freitag, dem 2. Februar, ab 19 Uhr, zeigt Karl Schnegg im Rietzer Gemeindesaal, Fotos aus den verschiedensten Bereichen des Rietzer Dorflebens. Landwirtschaft, Kirche, Ortsansichten, Gewerbe, Verkehr, Wintersport, Gesang und Brauchtum, Gebäude, Theater und Rietzer Originale – die Besucher dieser Fotoreise in die Vergangenheit dürfen sich auf interessante Ein- und Rückblicke in die Geschichte ihres Dorfes freuen. Insgesamt präsentiert Karl Schnegg etwa 140 Fotos. "Ich habe derartige Fotoschauen bereits sieben Mal der Rietzer Bevölkerung präsentiert, das Interesse war bemerkenswert, so hoffe ich auch diesmal auf regen Besuch", freut sich der agile Ortschronist auf guten Besuch, der darauf verweist, dass auch "ausgewanderte Rietzer" und Menschen aus den Nachbargemeinden herzlich willkommen sind.

Das neue Jahr begann für Karl Schnegg mit einer Veränderung – er ist mit Unterstützung durch die Gemeinde Rietz umgesiedelt. Die Chronik hat in den ehemaligen Räumlichkeiten der Krabbelstube eine zeitgemäße und freundliche Unterkunft gefunden. Hier findet der Ortschronist den geeigneten Platz für seine umfangreiche Tätigkeit und kann interessierte Besucher empfangen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.