16.10.2016, 16:57 Uhr

Geoforum Umhausen

Katasrophe Sellrain 2015 (Foto: Ingo Falkner, Straßenmeister Zirl.)

Die Berge bewegen sich, wir haben sie im Auge

UMHAUSEN. Erneut ist der Umhauser Weiler Niederthai Austragungsort des Geoforums. Ein umfangreiches Programm, zu dem internationale Fachleute erwartet werden, wird geboten. "Besonders möchte ich auf den öffentlichen Abendvortrag verweisen, der bei freiem Eintritt öffentlich zugänglich ist", sagt Landesgeologe Gunther Heißel. "Der Vortrag handelt heuer von der Bergung des in rund 1000 Meter Tiefe verletzten Höhlenforschers aus der „Riesendinghöhle“ und zeigt auch allgemeinverständlich auf, wie sich solche Höhlen überhaupt bilden können." Mit diesen öffentlichen Abendvorträgen wollen wir auch die Bevölkerung in das Geoforum Umhausen mit einbeziehen. "Das Themenspektrum der Fachleutetagung ist weit gestreut. Es umfasst Themen wie Klimawandel im alpinen Raum, Patscherkofel von unten und von oben - neue Erkundungsmethoden und Erkenntnisse durch den Bau des Brenner Basistunnels und die Planungen für die neue Patscherkofelseilbahn," um nur wenige zu nennen. Wir freuen uns auf interessante Vorträge und hoffen auf rege Teilnahme bei der öffentlichen Veranstaltung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.