30.03.2017, 15:56 Uhr

Jetzt endet die Winterreifenpflicht, Reifen wechseln besser in der Fachwerkstätte

Die Winterzeit ist vorbei, der Sommerreifen darf aus dem Keller oder aus dem Lager geholt und wieder auf das Auto montiert werden.
Am 15. April endet die offizielle Winterreifenpflicht. Wer technisch nicht versiert oder mit dem notwendigen Werkzeug ausgerüstet ist, sollte das Umstecken den Profis überlassen. Hier lohnt sich allerdings der Preisvergleich. Die KFZ-Werkstätten bieten beim Reifenwechsel unterschiedlichen Service an. Für die Montage ohne Wuchten lässt man zwischen 15 Euro und 28 Euro liegen. Beim Kauf neuer Reifen bieten allerdings zahlreiche Händler Vergünstigungen oder sogar eine Gratis-Montage an.
Auch ist bei vielen Händlern die Einlagerung der abmontierten Reifen möglich, was beim Preisvergleich miteinfließen muss.
Die Lagerkosten für vier Reifen betragen pro Saison zwischen 15 und 33 Euro.
Winterreifen sind aufgrund ihrer weicheren Gummimischung auf Wintertemperaturen ausgelegt. Bei wärmeren Temperaturen ist der Abrieb höher, was den Verschleiß beschleunigt. Außerdem bieten Sommerreifen aufgrund ihrer speziellen Gummimischung und ihres Profils mehr Grip bei trockener wie bei nasser Fahrbahn.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.