24.10.2016, 12:57 Uhr

Oswald Gritsch wird Landes-Rettungskommandant

Der Imster Unternehmer Oswald Gritsch ist bei der Generalversammlung des Roten Kreuzes zum neuen Landesrettungskommandanten gewählt worden. Er ist damit im Ernstfall als Referent für Rettungs- und Katastrophenwesen das Verbindungsglied zwischen den Blaulicht-Organisationen und den Behörden. Seit 12 Jahren ist er schon in der stellvertretenden Funktion aktiv und weiß also über die Herausforderungen des Amtes bestens bescheid. "Ich bin jetzt dabei, den Einsatzstab zu konfigurieren, denn unsere Qualität definiert sich natürlich vor allem über die Kompetenz der Mitarbeiter", erklärt Gritsch. Zahlreiche weitere Personalien wurden bei der Generalversammlung bestimmt.
„Aus Liebe zum Menschen“ im Vordergrund sein!", mit diesem Worten verabschiedete sich Präsident Dr. Reinhard Neumayr. Umfangreich war seine Bilanz, die er in den 12 Jahren seiner Präsidentschaft präsentieren konnte. Eine Ära ging zu Ende, das Rote Kreuz in Tirol startet nun in eine neue Ära:  Zum Nachfolger wurde Dr. Robert Moser gewählt. Ihm stehen Günther Ennemoser, Chefarzt Dr. Thomas Fluckinger, Sozialreferent Peter Mader und Sebastian Strobl als Vizepräsidenten zur Seite.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.