19.01.2018, 11:23 Uhr

Simon Neururer aus Oetz ist Lehrling des Monats Dezember 2017

Der Lehrling des Monats Dezember 2017 heißt Simon Neururer. Beim Besuch in seinem Ausbildungsunternehmen, der TIWAG-Tiroler Wasserkraft in Silz, gratulierte ihm der für Arbeitsmarktagenden zuständige LR Johannes Tratter. Mit der laufenden Fachkräfteoffensive legt das Land Tirol den Fokus verstärkt auf die duale Ausbildung und damit verbundene Berufsperspektiven, erklärt LR Tratter: „Wer Fachkräfte fördert, stärkt zugleich Beschäftigung und Wirtschaft, denn qualifizierten und motivierten Fachkräften stehen viele Berufswege offen! Das Land Tirol würdigt daher mit der Auszeichnung ‚Lehrling des Monats‘ kontinuierlich die Leistungen besonders engagierter Auszubildender.“

Engagiert in Beruf und Gesellschaft

Der angehende Elektrotechniker konnte die zweite Fachklasse mit ausgezeichnetem Erfolg abschließen und wird im Unternehmen besonders für seine Verlässlichkeit, Kollegialität, Pünktlichkeit und seinen Fleiß gelobt. Über seine berufliche Ausbildung hinaus besuchte Simon Neururer, der sich bei der Freiwilligen Feuerwehr engagiert, den Grundlehrgang und den Technischen Lehrgang der Landesfeuerwehrschule Tirol. Auch bei der Bergrettung, der Landjugend, der Musikkapelle Oetz und dem Tscheggen-Schafverein Ötztal ist der vielseitig interessierte junge Mann aktiv im Einsatz. Verbleibende Zeit widmet er der elterlichen Landwirtschaft und seinen Hobbys, vor allem dem Skifahren, Klettern und Bergsteigen.

Information zur Auszeichnung

Die Auszeichnung „Lehrling des Monats“ wird für besondere Leistungen am Arbeitsplatz und gesellschaftliches Engagement vergeben. Über die Auszeichnung entscheidet eine Jury aus VertreterInnen des Landes Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol, der Arbeiterkammer Tirol und der Berufsschulen. Der „Lehrling des Jahres“ wird im Folgejahr im Rahmen einer Galanacht aus dem Kreis der zwölf Lehrlinge des Monats gewählt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.