02.01.2018, 10:42 Uhr

Versuchte Vortäuschung einer Straftat in Sölden

Copyrigth: BMI/Egon WEISSHEIMER, 21.12.205 Wien, Polizeidienstfahrzeuge neu
Ein 21-jähriger Deutscher erstattete am 01.01.2018 auf der Polizeiinspektion Sölden Anzeige über einen Handydiebstahl. Er gab an, ihm sei am 31.12.2017 um etwa 16:15 Uhr das Handy von einem unbekannten Täter im Ortsgebiet von Sölden aus der Hand gerissen worden, als er gerade habe telefonieren wollen. Im Laufe einer anfänglichen Befragung verstrickte sich der Beschuldigte jedoch in mehrere Widersprüche. Schließlich gab er an, stark betrunken gewesen zu sein und das Handy verloren zu haben. Die Anzeigeerstattung hätte er für seine Versicherung zur Abdeckung des Schadens benötigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.