21.09.2014, 11:04 Uhr

Bundesligagroßkampftag in Inzing

Der Ukrainer Andry VISHAR brachte Daniel GASTL in Verlegenheit
Am Samstag, dem 20.09.2014 ging es in die zweite Runde der diesjährigen Ligabewerbe des Österreichischen Ringsport Verbandes. Der Ring Sport Club Inzing hatte diesmal gleich drei Kämpfe abzuwickeln, denn ein Kampf aus der 2. Bundesliga wurde vorgezogen...

Als erste Begegnung hatten Inzings Ringer in der 2. Bundesliga ab 15:30 Uhr den KSK Klaus II zu Gast und unterlagen dabei mit 15:41 Punkten. Lediglich Sandro GREIL und Schamil FEITOULLAEV, jeweils bis 68kg, und Laszlo EGERVARI (2x bis 130kg) brachten ihre Kämpfe ins Trockene.

Ab 18:30 gab es die nächste Auseinandersetzung in der zweiten Bundesliga RSCI II gegen URC Wolfurt. Und diesmal lief es für die Truppe von Benedikt ERNST wesentlich besser. Nach spannenden Kämpfen besiegte RSCI II die Gäste vom URC Wolfurt mit 32:26 Punkten. Punkte für Inzing holten Benjamin GREIL (8) Schamil FEITOULLAEV (3) Thomas SPIEGL (8), Laszlo EGERVARI (8), Max WEGSCHEIDER (4), SAndro GREIL (1)

In der 1. Bundesliga hatte der RSCI den Mannschafts- Vizemeister von 2013 nämlich den KSK Klaus zu Gast. Die Gäste zeigten sich von ihrer stärksten Seite und Inzing verlor mit 13:45 Punkten. Außerdem musste man bei den Inzingern auf Michael WAGNER verzichten, der von der Innenministerin in Wien in den Polizeikader angelobt wurde. Lediglich der Legionär Amiran (2x) und Daniel GASTL in Greco vermochten zu siegen. Einen Mannschaftspunkt steuerte Lukas GASTL bei.

In der dritten Runde trifft der RSCI auswärts auf die KG Wien Burgenland, wobei es hierbei bereits um den Aufstieg ins Obere Play Off geht.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.