06.12.2017, 09:46 Uhr

Imster Klettermädels haben sich in Dornbirn super geschlagen!

IMST. Beim Nikoloklettern und Rheintalcup in Vorarlber war Lena Breuss bei den U12 für Imst am Start und konnte schon in der Qualifikation groß aufzeigen. Sie kletterte alle Routen bis zum Top und zog als Halbzeitführende in das Finale. Leider wollte sie dann ein wenig zu viel und konnte nicht an ihre Leistungen von der Qualifikation anschließen.
Mit einem vierten Platz bewies sie aber bei dem international besetzten Turnier (Deutschland, Schweiz und Österreich), was sie kann. Für Tamara Wilhelm war leider in der Quali bereits Endstation, mit einem neunten Platz konnte sie aber doch gut leben.

Sieg für Jana in der U16 Klasse
Eva Pauli und Jana Rauth zogen souverän in das Finale der besten acht Kletterinnen.
Eva kämpfte in der ersten Qualiroute mit einem drehenden Griff, behielt jedoch die Nerven und stieg weiter (verzichtete zum Kraftsparen auf den angebotenen zweiten Versuch - Rang vier). In der zweiten Quali gelang eine tolle Leistung mit Platz drei. Als Dritte ging es ins Finale, in dem Eva wie schon so oft noch alles aus sich herausholte. Wie auch Lisa Schlegel vom RZ Graubünden erreichte sie 37+. Aufgrund des schlechteren Qualie Ergebnisses war dies Platz drei, Eva war mit ihrer Leistung sehr zufrieden.
Jana war an diesem Wochenende wieder eine Klasse für sich und ihre Form im Vorstiegsbereich zeigt stark nach oben. Alle Routen konnte sie bis zu Top klettern und ließ ihren Altersgenossinnen aus der Schweiz und Deutschland keine Chance. Sie siegte souverän und konnte schlussendlich zusammen mit einer Team Kollegin auf dem Stockerl zu stehen, damit war der Erfolg doppelt so schön.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.