17.03.2017, 13:07 Uhr

Warme Wünsche und die kalte Realität

Peter Leitner
Träumen muss im Sport erlaubt sein, keine Frage. Und der Wunsch der SC Imst-Verantwortlichen, langfristig wieder einmal in der Westliga gegen den Ball zu treten, ist legitim. Selbst TFV-Präsident Sepp Geisler würde ja einen Westligisten aus dem Oberland begrüßen. Von der Infrastruktur her hätten die Imster auch keine Probleme, die dritthöchste Spielklasse zu stemmen. Doch ist diese abgesehen vom sportlichen Aspekt wirklich erstrebenswert? Vergleichszahlen zeigen: Das Zuschauerinteresse ist selbst in einer Landesliga oft höher! Die Zeiten sind vorbei, in denen die Regionalliga noch mehr als 1000 Fans pro Spiel angelockt hat. Und wollen die Spieler überhaupt? Ende der Achtziger wär so mancher Kicker noch barfuß nach Imst oder Haiming gepilgert, wo damals Westliga gekickt wurde. Inzwischen sind aber eben auch die Spieler deutlich gemütlicher geworden. Und in einer tieferen Liga ist der Aufwand halt geringer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.