Gratis-Kinderimpfprogramm
Impfungen: Gratis, aber zu wenig genutzt

Impfungen schützen vor Krankheiten, die bei den Kleinsten schwerwiegende Verläufe hätten.
  • Impfungen schützen vor Krankheiten, die bei den Kleinsten schwerwiegende Verläufe hätten.
  • Foto: Shutterstock.com/adriaticfoto
  • hochgeladen von Marie-Thérèse Fleischer

Seit über 20 Jahren gibt es in Österreich ein Gratis-Kinderimpfprogramm. Zwar lassen die allermeisten Eltern ihre Kinder impfen, jedoch manchmal zu spät oder nicht konsequent genug.

ÖSTERREICH. „Derzeit werden im Rahmen des Kinderimpfkonzepts acht verschiedene Impfungen gratis verabreicht, die Schutz gegen 13 Erregergruppen bieten“, berichtet Maria Paulke-Korinek vom Sozialministerium. Eltern denken oft, dass ihre Kinder zu den empfohlenen Impfzeiten noch zu jung wären. Das Gegenteil sei jedoch der Fall: Gewisse Impfungen würden deshalb im Säuglings- beziehungsweise Kindesalter empfohlen, weil durch Impfungen vermeidbare Krankheiten gerade bei den Kleinsten häufiger vorkämen und zu schwerwiegenden Verläufen führen könnten.

Neu im Programm

Im Kinderimpfprogramm gibt es ab 2020 zwei Neuerungen: Der Rotavirus-Impfstoff ist nun gratis verfügbar und schützt jährlich 2.900 bis 4.400 Kinder vor einer Krankenhauseinweisung wegen des starken Brechdurchfalls. Außerdem wird seit Februar ein neuer Pneumokokken-Impfstoff angeboten, der ein breiteres Erregerspektrum abdeckt.

Lesen Sie hier, warum Impfen in jedem Alter wichtig ist.

Autor:

Marie-Thérèse Fleischer aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen