Leiner-Stammtisch hält altes Brauchtum aufrecht
Die Henndorfer Maschkerer

Das Brautpaar im Geschlechtertausch. Natalie Lagler und Andi Monschein.
38Bilder
  • Das Brautpaar im Geschlechtertausch. Natalie Lagler und Andi Monschein.
  • hochgeladen von Peter Sattler

Die Henndorfer Burschen erinnern sich an die alte Maschkerertradition. Maschkerer waren unverheiratete, strohbekleidete und maskierte junge Männer, die am Faschingtag mit einem Klingelbeutel (Sparstrumpf) von Haus zu Haus zogen.

In Begleitung waren ein Brautpaar, ein Eierweiberl, Rauchfangkehrer, Schuhputzer, sexsüchtige Bären, Jäger, Rauchfangkehrer, Ärzte und Krankenschwestern sowie eine Musikgruppe.

Andreas Monschein organisierte mit seinem Stammtisch vom Gasthaus Leiner heuer wieder so einen Umzug, bei dem jedes Henndorfer Haus angesteuert wurde. Vor dem Tor tanzte das Brautpaar, das Eierweiberl bat um Eier, und alle genossen die angebotenen Getränke.

Überreichte Geldspenden dienen zur Aufbesserung der Lebensqualität, die die Maschkerer in Gasthausbesuchen sehen. Zum Dank werden die Spender vom Rauchfangkehrer leicht eingeschwärzt.  Das soll Glück bringen. Ein schöner Brauch und eine Herausforderung in einer Streusiedlung wie Henndorf.

Die Herstellung des alten Strohgewandes der Maschkerer  mit den farbigen Mascherln scheint in Vergessenheit zu geraten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen