Ihr habt ein Recht auf eure Freude!

Ihr habt ein Recht auf eure Freude, .... Strebt nach dieser Freude! Findet sie!

Du wirst immer noch mehr hoffen! Das ist eure Natur.

Also strebe unbedingt danach. Nun möchte ich definitiv die Frage beantworten, mit der du diesen Abschnitt unseres fortlaufenden Gesprächs eingeleitet hast.

Geh und tu, was du wirklich zu tun liebst – und nichts anderes! Du hast so wenig Zeit.

Wie kannst du auch nur daran denken, überhaupt einen einzigen Moment zu vergeuden, indem du deinen Lebensunterhalt mit etwas bestreitest, was dir zuwider ist?

Was für ein Leben ist das? Das ist kein Leben, das ist ein Sterben!

Wenn du sagst: „Aber ..., ich habe andere, die von mir abhängig sind...., kleine Münder zu füttern..., eine Frau, die auf mich zählt....“, dann antworte ich dir:

Wenn du darauf bestehst, dass es in deinem Leben um das geht, was dein Körper tut, dann begreifst du nicht, warum du dich auf dieses Gespräch eingelassen hast.

Tu wenigstens etwas, das dich erfreut – das zeugt von dem, wer-du-bist.

Dann kannst du zumindest den Groll und die Wut auf jene vermeiden, die dich, wie du dir einbildest, am Ausleben deiner Freude hindern.

Was dein Körper tut, soll keineswegs außer acht gelassen werden. Es ist wichtig – aber nicht in der Weise, wie du denkst.

Die Handlungen des Körpers sollen Widerspiegelungen eines Seinszustands sein, nicht der Versuch, einen Seinszustand zu erreichen.

Innerhalb der wahren Ordnung der Dinge tut man nichts, um glücklich zu sein – man ist glücklich und tut deshalb etwas.

Man tut nicht etwas, um mitfühlend zu sein, man ist mitfühlend und handelt deshalb auf bestimmte Weise.

Doch wisst dies, sofern ihr nichts anderes versteht:

Ihr habt ein Recht auf eure Freude, Kinder oder keine Kinder, Ehepartner oder kein Ehepartner. Strebt nach dieser Freude!

Findet sie!

Und ihr werdet eine freudvolle Familie haben, ganz gleich, wie viel Geld ihr verdient oder nicht verdient.

Und wenn sie ohne Freude sind und euch verlassen, dann entlasst sie mit Liebe, damit sie ihre Freude finden....

“Gespräche mit Gott”

Wirf ein Licht auf dein Leben, gib das Träumen niemals auf
Folge deinem eigenen Stern, ich bin da, wenn du mich brauchst

Ich wünsche dir, dass der Weg, den du gehst
Auch wenn dir niemand folgt, er für dich der Richtige ist

"Ein großes Leben" – Songtext, Unheilig

I wünsch dir die Kroft dein Weg zu gehen
I wünsch dir den Mut übern Horizont zu sehn
I wünsch es gelingt die Welt aus den Angeln zhebn
I wünsch dir mei Kind leb dein Leben
I wünsch dir dass dei innre Stimm hörst
I wünsch dir Trost wonns d amoi rerst
I wünsch dir an Tram die Welt zu bewegen
I wünsch dir mei Kind leb dein Leben

"Leb dein Lebn" – Seer, Songtext

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen