Coronavirus-Krise
Die Apotheken Jennersdorf und Güssing sind gerüstet

Apotheker Siegmund Mihellyes und seine Mitarbeiterinnen sind weiterhin für alle da.
5Bilder
  • Apotheker Siegmund Mihellyes und seine Mitarbeiterinnen sind weiterhin für alle da.
  • Foto: Stadtapotheke Jennersdorf
  • hochgeladen von Elisabeth Kloiber

Als Teil der kritischen Infrastruktur stellen die Apotheken nicht nur die Aufrechterhaltung der Arzneimittelversorgung in den Bezirken sicher, sie sorgen auch für effiziente und unkomplizierte Abläufe. Die Arzneimittelversorgung ist in Zeiten der Corona-Krise durch die Stadtapotheken Jennersdorf und Güssing bestens sichergestellt.

JENNERSDORF/GÜSSING. Seit über zwei Wochen arbeiten die Stadtapotheke Jennersdorf und die Diana Apotheke Güssing im Krisen-Modus. Um optimalen Schutz für Kunden und Mitarbeiter gewährleisten zu können, wurden in den Apotheken bauliche Sicherheitsmaßnahmen, wie Plexiglas an den Theken vorgenommen und installiert. Um den empfohlenen Sicherheitsabstand einhalten zu können, wird der Zugang kontrolliert gesteuert. Es sollen sich daher immer nur maximal vier Kunden gleichzeitig in der Apotheke aufhalten. Neben Absperrungen wurden auch Desinfektionsspender eingerichtet. 

Schutz hat oberste Priorität

Um für die Kunden immer da sein zu können, wurden die Mitarbeiter in zwei unabhängige Teams eingeteilt. "Zweimal täglich, in der Mittagspause und am Abend nach Dienstschluss, wird die Apotheke gründlich desinfiziert", berichtet der Jennersdorfer Apotheker Siegmund Mihelleys. Die Diana Apotheke hat aufgrund dessen ihre Öffnungszeiten geändert und vom 12.00 bis 14.00 Uhr geschlossen. Auch der Bereitschaftsdienst durch das Nachtdienstfenster ist ausgesetzt. 

Schnell und unbürokratisch

Dank einer Vereinfachung können Personen leichter mit Medikamenten versorgt werden. So genügt ab sofort nur ein Anruf beim Arzt. Dieser stellt ein Rezept aus und übermittelt dies per E-Mail oder Fax an die gewünschte Apotheke. Man kann die Medikamente dann entweder selbst abholen oder eine andere Vertrauensperson, mit Angabe von Name und SV-Nummer, damit beauftragen. Als dritte Möglichkeit können Personen, die zur Risikogruppe gehören, nicht mobil und niemand zum Einkaufen haben, auf das Stadttaxi Jennersdorf zurückgreifen. "Als Kooperationspartner von uns ist das Stadttaxi Jennersdorf auch für Medikamenten-Zustellung erreichbar", so Mihellyes. 

E-Medikation gutes System

Eine weitere Vereinfachung der Medikamentenausgabe ist die E-Medikation. "Besonders bei Dauermedikation bietet die E-Medikation ein sehr gutes Instrument um schnell an seine Arzneien zu gelangen", erklärt Mihellyes. Ärztliche Verordnungen werden in der E-Medikation hinterlegt und können von den Apotheken durch Eingabe der Sozialversicherungsnummer oder durch stecken der E-Card abgerufen werden. "Nach anfänglich kleineren Problemen funktioniert das System jetzt wunderbar", erzählt Mihellyes. 

Für Sie geöffnet:

Stadtapotheke Jennersdorf
Montag bis Freitag: 8.00 bis 12.30 Uhr, 15.00 bis 18.00 Uhr
Samstag: 8.00 bis 12.00 Uhr

Diana Apotheke Güssing
Montag bis Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 18.00 Uhr
Samstag: 8.00 bis 12.00 Uhr

Das ausgeschriebene Motto der Apotheker lautet: „Wir bleiben da, egal wie sehr sich die Lage zuspitzt.“

Autor:

Elisabeth Kloiber aus Jennersdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen