Höchsten Anteil an Alko-Unfällen hat Bezirk Jennersdorf

Der Alko-Test verlief im Bezirk Jennersdorf von 2013 bis 2017 bei jedem zehntem Unfall positiv.
  • Der Alko-Test verlief im Bezirk Jennersdorf von 2013 bis 2017 bei jedem zehntem Unfall positiv.
  • Foto: Verena Niedermüller
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Im Bezirk Jennersdorf war seit dem Jahr 2013 jeder zehnte Verkehrsunfall einer unter Alkoholeinfluss. Das zeigt eine Analyse des Verkehrsclubs Österreichs (VCÖ).

Mit 10,3 % ist der Anteil der Alko-Unfälle der höchste aller burgenländischen Bezirke. Der Bezirk Oberwart liegt mit 8,6 % an der zweiten, der Bezirk Güssing mit 7,5 % an der fünften Stelle. Untersucht wurde vom VCÖ der Zeitraum von 2013 bis ins 1. Halbjahr 2017.

Dass die Zahl der Alko-Unfälle in den vergangenen 20 Jahren deutlich gesunken ist, sieht der VCÖ im Zusammenhang mit dem Discobus-Netz. "Im Jahr 1993 - ein Jahr vor Start des Discobusses - kam es im Burgenland noch zu 122 Alko-Unfällen mit neun Todesopfern, im Jahr passierten 66 Alko-Unfälle, kein einziger endete tödlich", betont VCÖ-Sprecher Christian Gratzer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen