Pinkafeld verschenkt Punktegewinn

59Bilder

Der Burgenlandliga-Aufsteiger Pinkafeld bekam es gleich im ersten Spiel in der höheren Liga mit einem südlichen Konkurrenten zu tun. Die Konrad-Elf wollte natürlich vor Heimpublikum auch gleich die ersten Punkte einfahren.
So begann man dementsprechend ambitioniert und schon nach 2 Minuten gibt Marc Kerschbaumer einen ersten Warnschuss ab, der allerdings drüber geht. Die erste Großchance findet allerdings Gästespieler Kristjan Kulcar vor, der sich aber vom herauslaufenden Andreas Neubauer den Ball von den Beinen nehmen lässt (5.).
Danach entwickelt sich eine weitgehend offene Partie mit mehr Spielanteilen für die Gäste. Pinkafeld kommt aber noch zu guten Möglichkeiten. So setzt Dominik Weiss einen Kopfball nach Plank-Flanke daneben (35.) und zieht Thomas Horvatits nach einem Eckball nur knapp übers Kreuzeck (40.). So bleibt es beim letztendlich gerechten 0:0 in der Pause.

Pinkafeld drückt, Jennersdorf trifft
Gleich nach Wiederbeginn startet die Heimelf eine Druckphase und kommt zu einigen Möglichkeiten. So kann Jennersdorf-Keeper Kevin Gumhold einen tollen Kaj-Kopfball gerade noch über die Latte drehen (53.). Fast im Gegenzug geht eine Gästegranate von Philipp Mayer nur knapp vorbei (55.). Gästekapitän Patrick Sinkovics vergibt einen wuchtigen Hechtkopfball (60.), dann sind wieder die Heimischen im Vorwärtsgang, doch Gumhold ist am Posten.
Kollowein schießt aus 25 Metern drüber (67.) und die vielen vergebenen Möglichkeiten sollten sich rächen.
Denn praktisch aus dem Nichts trifft Jennersdorfs Kevin Pfeifer zur überraschenden Gästeführung (73.). Danach wirft Pinkafeld alles nach vorne, doch zu viel Krampf und zu wenig Spielintelligenz lassen die Versuche meist im Sand verlaufen.
Nach einem Abpraller ist Gumhold einen Tick schneller am Ball als Kerschbaumer und der Jennersdorf-Tormann hat dann noch Glück, dass der zurückspringende Ball wieder ihm in die Hände fällt.
Jennersdorf bringt dann die letzten Minuten über die Bühne und somit drei Punkte mit nach Hause. Pinkafeld steht mit leeren Händen da, obwohl ein Punktegewinn verdient und durchaus möglich gewesen wäre.

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.