Gewinnen mit dem Stadtmarketing Kirchdorf
Vom Würstelstand bis zur Cocktailbar: Unterwegs mit dem neuen Gastro-Pass in der Bezirkshauptstadt

Franz Rettenbacher (re.) mit Günter Schachner, Karl Öllinger-Luwy und Bürgermeisterin Vera Pramberger (v.li.)
  • Franz Rettenbacher (re.) mit Günter Schachner, Karl Öllinger-Luwy und Bürgermeisterin Vera Pramberger (v.li.)
  • Foto: Staudinger
  • hochgeladen von Franz Staudinger

"Genießen, stempeln und gewinnen": Möglich ist das mit dem neuen Gastro-Pass in Kirchdorf. Wirte und Handel sollen damit vom Stadtmarketing unterstützt werden.

KIRCHDORF (sta). Die Idee zu der Aktion hatte FPÖ-Stadtrat Günter Schachner: "Etwas Ähnliches habe ich in Wels gesehen. Ich habe mir gedacht, das wäre doch auch was für Kirchdorf. Es ist wichtig, dass wir in diesen schwierigen Zeiten die Wirtschaft unterstützen."

Sofort von der Idee begeistet war Franz Rettenbacher. Er vertritt die Interessen des Tourismus im Stadtmarketing Kirchdorf und ist auch einer von drei Wirtesprechern im Bezirk. "Bei etwa 15 Gastro-Betrieben in der Stadt liegt der Pass auf. Nach neun Konsumationen kann man diesen im Tourismusbüro oder bei den Lokalen abgeben. Für jeden Tag wird ein Gewinner gezogen. Jeden Dienstag sind diese im Fenster des Tourismusbüros ersichtlich. Sie werden außerdem auf  www.kirchdorf.at bekanntgegeben."

"Kirchdorfer Zehner" gewinnen

Die Gesamtsumme der neun Konsumationen auf dem Pass wird durch neun dividiert. Diese Summe wird aufgerundet und in Form von Kirchdorfer Zehnern ausbezahlt", so Rettenbacher. Mit dem lokalen Währungsmittel soll auch der Handel in der Stadt unterstützt werden.

Begeistert von der Idee zeigt sich auch Bürgermeisterin Vera Pramberger von der SPÖ. Sie sagt: "Dies Aktion kann ich nur befürworten. Danke an alle, die sich dafür eingesetzt haben. Es freut mich, dass hier parteiübergreifend an einem Strang gezogen wird, um unsere Wirtschaft zu stärken."

Wirtschafts-Stadtrat Karl Öllinger-Luwy dazu: "Die Gastro-Branche und der Handel leiden sehr unter der Corona-Krise. Es ist daher wichtig, dass wir ihnen unter die Arme greifen und so auch die Kundenfrequenz in der Stadt hochhalten."

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen