Nachwuchs rückt in Pettenbach nach
Corona würfelt auch Pettenbachs Kader durcheinander

Gegen den SV Schalchen gewann die Union Pettenbach ihr erstes Pflichtspiel nach der langen Corona-Pause.
2Bilder
  • Gegen den SV Schalchen gewann die Union Pettenbach ihr erstes Pflichtspiel nach der langen Corona-Pause.
  • Foto: Manfred Feichtinger
  • hochgeladen von Wolfgang Feichtinger

Corona zwängte auch die Union Pettenbach zum Handeln beim Kader der Kampfmannschaft.

Bei der Union Pettenbach stehen fünf Abgänge zwei Neuzugängen gegenüber. Während der langjährige Abwehrchef Falko Feichtl durch Ulrich Keck in der Innenverteidigung ersetzt wurde, werden vier weitere Positionen zum Großteil mit Nachwuchsspielern aus der 1b-Mannschaft nachbesetzt. Neben Feichtl werden auch Stefan Gotthartsleitner, welcher erst im Winter 2019 von Vorwärts Steyr zu den Pettenbachern gestoßen ist, Chavdar Dimitrov und Dietmar Gruber den Verein verlassen. Andi Pühringer hingegen will es trotz seiner Verletzungen nochmals bis in den Winter versuchen. Mit Marco Hufnagl verstärkte man sich bereits im Winter, welcher aber aufgrund der abgerochenen Saison noch kein Pflichtspiel für die Almtaler absolvieren konnte.

„Wir sind nicht nur aufgrund der Corona-Krise zum Handeln gezwungen worden. Wir planten bereits für die Sommerpause eine Verjüngungskur, in der wir unseren Eigenbau weiter forcieren möchten. Es stehen zwei bis drei Spieler auf den Sprung in die Kampfmannschaft, diese erhalten nun die Chance. Wir vertrauen dabei auf eine ausgewogene Mischung aus arrivierten und jungen Nachwuchstalenten.“

Walter Waldhör, Sportlicher Leiter der Union Pettenbach

Keine finanziellen Risiken

Die meisten Abgänge werden bei umliegenden Vereinen weiter spielen, wie etwa Dimitrov (Vorchdorf) und Gotthartsleitner (Wartberg). Selbstverständlich spielte auch der finanzielle Aspekt eine entscheidende Rolle. Aufgrund der Krise kann nach wie vor niemand sagen ob in gleichem Ausmaß die Einnahmen aus Sponsoren und Zuschauereinnahmen für die Zukunft gesichert sind. Daher wurde bei der Union Pettenbach entschieden keine Risiken einzugehen und diesen Schritt zu setzen. Waldhör betont, dass alle von diesem Weg, ob Vorstand oder Trainerstab überzeugt sind. Mit Viktor Wieshofer, 24 Jahre jung, von Allhaming/Weißkirchen 1b, konnte vor kurzem noch eine Verstärkung für das Mittelfeld verpflichtet werden.

„Wir hoffen natürlich auch in Zukunft auf die Unterstützung unserer Fans und freuen uns schon auf die neue Saison,“

so Waldhör weiters.

Die Union Pettenbach hatte nach Abbruch der Saison 2019/20 einen drei Punkte Rückstand auf Leader Schärding. Ob auch in der kommenden Saison ganz vorne mitgemischt werden darf bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall dürfen sich die einheimischen auf ein paar neue Gesichter in der Kampfmannschaft freuen, darunter größtenteils Pettenbacher.

OÖ-Ligist wartet in Runde 2 des Transdanubia Cup

Mit einem 3:1 Sieg in der ersten Runde beim SV Schalchen, präsentierten sich Pettenbach's Kicker teilweise schon sehr gut. Nach einer eher schwachen ersten Halbzeit, eliminierte man aufgrund einer stärkeren zweiten Halbzeit den SV Schalchen am Ende klar mit 3:1. Die Tore für die Almtaler erzielten Dejan Erak, Marco Hufnagl und Florian Herndler. Somit wartet kommenden Freitag der OÖ-Ligist SGP Friedburg/Pöndorf in der zweiten Cup-Runde auf die Pettenbacher Kicker. Anstoß am Freitag in der ALMTAL-Arena ist um 19:30 Uhr.

Knittelturnier & neue Nachwuchshütte

Am 30. August findet bereits zum vierten mal das Knittelturnier am Fußballplatz in Pettenbach statt. Manuel Waldl und sein Team freuen sich bereits besonders, die erste Veranstaltung nach der Corona-Zwangspause, durchführen zu können. Auch heuer erhalten alle Moarschaften einen Preis. Beginn am 30.8. ist um 8:30 Uhr. Ab 11:00 Uhr beginnt der traditionelle Frühschoppen.
Mit der Einweihung beim Auftaktspiel, gegen den SK Schärding am 14. August um 19:30Uhr, der neuen Nachwuchshütte, hat auch die alte Bosna-Hütte vorläufig ausgedient. Andrea Tiefenthaler und ihr Team freuen sich schon besonders auf den Neustart der Saison. Seit dabei beim Start wenn es wieder heiß und fettig mit Bosna, MC Kicks und Pommes Frites zur Sache geht!

Gegen den SV Schalchen gewann die Union Pettenbach ihr erstes Pflichtspiel nach der langen Corona-Pause.
Die neue Nachwuchshütte soll beim ersten Heimspiel der neuen Saison am 14.08. gegen den Sk Schärding eingeweiht werden.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen