Endlich wieder Fußball

Endlich wieder Kinderlachen am Fußballplatz in Pettenbach. Der Nachwuchs befindet sich seit Ostern wieder in eingeschränktem Trainingsbetrieb.
2Bilder
  • Endlich wieder Kinderlachen am Fußballplatz in Pettenbach. Der Nachwuchs befindet sich seit Ostern wieder in eingeschränktem Trainingsbetrieb.
  • Foto: Manfred Feichtinger
  • hochgeladen von Wolfgang Feichtinger

Nach langer Pause meldet sich auch der Fußball auch bei der Union Pettenbach wieder zurück.

PETTENBACH. Die lange Pause wurde seitens der Vereinsführung intensiv genutzt, um auch zukünftig für solche Situationen langfristig gewappnet zu sein. Für Zeiten wie diese stellte der Verein bereits die Weichen vor der Corona-Pandemie auf Planungssicherheit. Ohne den Sponsoren wäre dies allerdings nicht möglich gewesen. So gilt es sich vor allem bei den Sponsoren zu bedanken die Treu zum Verein halten. Mit über 100 Kindern & Jugendlichen im Nachwuchs, leistet die Union Pettenbach mit ihren rund 15 ehrenamtlichen Trainern einen besonders großen gesellschaftlichen Beitrag für Pettenbach und die Region. Daher ist es von höchster Wichtigkeit den Kindern auch zukünftig Möglichkeiten sich einem Verein anschließen zu können und sich körperlich ertüchtigen zu können anzubieten. Zudem bietet der Verein auch über 50 Mädels/Damen die Möglichkeit im Team der Landesliga bei den Damen zu spielen.

 „Der erste Tag an dem wir Sportplätze wieder für Zuseher öffnen dürfen ist der beste. Natürlich versuchen wir seitens der Politik dies zu unterstützen. Besonders für die Fans ist es wie ein Bissen Brot auf den Sportplatz gehen zu können. Eine wesentliche tragende Säule des Zusammenlebens ist das Vereinswesen. Besonders in Pettenbach mit dem Sportplatz,“

 so Michael Gruber, LAbg. und Vizebürgermeister der Marktgemeinde Pettenbach

Kinderlachen zurück am Sportplatz -Und das freut uns!

Besonders schön zu sehen ist wie sich Kinder wieder am Sportplatz über den Trainingsstart freuen konnten. Auch wenn die Trainingseinheiten etwas anders aussehen und die Teilnehmerzahl beschränkt ist, sind wir äußerst froh, dass die Kinder ein Trainingscomeback noch vor Ostern feiern konnten. Mit extrem viel administrativen Aufwand für die Trainer kann unter Einhaltung trotz vieler Auflagen ein wenig Bewegung mit Ball stattfinden. In absehbarer Zeit sollte auch der Trainingsstart für den Erwachsenenbereich ermöglicht werden. Die Details werden noch seitens der Regierung besprochen. Fest steht jedoch, dass die Rückrunde im Erwachsenen Bereich bereits abgesagt wurde. Es sollten jedoch noch die Nachtragspartien, welche bis Ende Juni gespielt werden könnten, nachgeholt werden, um eine gültige Wertung der Saison 2020/21 zu ermöglichen.

Mit Hoffnung und Zuversicht und mit dem Versprechen alles zu geben um bald wieder in den Normalbetrieb gehen zu können, wünschen wir (die Vereins- und Nachwuchsleitung) der gesamten Fußballfamilie der Union Pettenbach – bleibt’s g’sund!!

Endlich wieder Kinderlachen am Fußballplatz in Pettenbach. Der Nachwuchs befindet sich seit Ostern wieder in eingeschränktem Trainingsbetrieb.
Anzeige
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Digitalisierte Arbeit

Die Beschäftigten im Handel spüren die Digitalisierung schon jetzt hautnah: Scan-ner-Kassen, die alle Daten aufzeichnen und Kassierer/-innen zu gläsernen Mitar-beitern/-innen machen. Selbstbedienungskassen, die Arbeitsplätze kosten. Massive Konkurrenz durch Online-Handel – gerade jetzt verstärkt in der Pandemie. Diese massiven Veränderungen führen zu großen Sorgen bei den Handelsange-stellten: Habe ich morgen noch meinen Arbeitsplatz? Erledigt meine Arbeit bald der Computer? Werden unsere...

Anzeige
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt

Ein Schwerpunkt der AK-Future Days ist der Handel. Die erste Veranstaltung gibt es am Donnerstag, 17. Juni, von 16.30 bis 19.30 Uhr. Sie heißt „Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt“. Interessierte können zuhause vor Ihrem Computer einen informativen Vortrag und spannende Diskussionen erleben. Und sie können selbst auch an der Diskussion teilneh-men. Mit dabei sind als Experten: Anton Salesny von der Wirtschaftsuniversität Wien („Handel/Supermarkt der Zukunft“), Dominik...

Anzeige
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.

AK-Future Days 2021
Arbeit der Zukunft: Um 1 Euro in das Ars Electronica Center

Arbeit ist ein wesentlicher Aspekt, über den wir uns als Menschen definieren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Digitalisierung eine große Herausforderung für die Beschäftigten ist. Viele Fragen werden aufgeworfen: Wie könnte Arbeit in Zukunft aussehen? Wie kann diese weitreichende Veränderung so fair wie möglich gestaltet werden? Die Sonderausstellung "Die Arbeit in und an der Zukunft" im Linzer Ars Electronica Center (AEC) nähert sich diesen Themen in vier Bereichen. Für Mitglieder...

AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen