Medaille beim Champions Cup

Eine Medaille beim Champions Cup ist das Ziel der Kremsmünsterer Faustballer.
  • Eine Medaille beim Champions Cup ist das Ziel der Kremsmünsterer Faustballer.
  • Foto: Ahrens
  • hochgeladen von Franz Staudinger

KREMSMÜNSTER (sta). Nach einer durchwachsenen Saison, bei der mit Bundesliga Rang 4 nicht das gewünschte Edelmetall geholt werden konnte will sich der TuS beim europäischen Cup der Meister (Champions Cup) im deutschen Mannheim eine Medaille umhängen lassen. „Leicht wird es nicht, stehen doch die jeweiligen Meister der Top-Nationen am Start“, so Coach Dietmar Winterleitner. Die Grün-Weißen qualifizierten sich durch den im Vorjahr zu Hause errungenen Meistertitel. Im Halbfinale am Freitag wartet auf die Kremstaler mit VfK Berlin der zu Unrecht oft im Schatten des deutschen Serienmeisters Pfungstadt stehende Vizemeister aus Deutschland.
„Brandgefährlich, die haben mit Lukas Schubert auch einen oftmaligen Weltmeister im Team und haben sich qualifiziert, da Pfungstadt als Titelverteidiger einen Fixplatz hat.“ Die Chancen wären ausgeglichen, wohl auch, weil Berlin und der TuS bisher kaum aufeinandertrafen.
Das zweite Halbfinale bestreiten Pfungstadt und der in Hochform befindliche Schweizermeister Wigoltingen. Am Samstag spielen die jeweiligen Sieger der Partien um den Europa-Champion, die Verlierer um Bronze.
Der TuS reist diesmal mit einem kompletten 10 Mann-Kader nach Mannheim, „wir werden wohl jeden Mann brauchen um in diesem Klassefeld zu bestehen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen