Physio gibt Entwarnung

Florian Winterleitner wird vielleicht rechtzeitig fit
  • Florian Winterleitner wird vielleicht rechtzeitig fit
  • Foto: Ahrens
  • hochgeladen von Franz Staudinger

KREMSMÜNSTER (sta). 4-6 Wochen Pause wurden prognostiziert, nun sieht es aus als ob TuS-Angreifer Florian Winterleitner seinen Grün-Weißen in der ersten Rückrunde der Hallenbundesliga doch zur Verfügung stehen könnte. „Wir werden beim Abschlusstraining sehen, wie das getapte Sprunggelenk funktioniert und ob ich beim Spielen Schmerzen habe, aber laut Physio Karl Landa sieht es eher gut aus“, ist Florian optimistisch. Und brauchen wird ihn der TuS, warten doch mit Vöcklabruck und den Hausherren aus Freistadt die beiden Spitzenreiter. Während man sich beim TuS gegen die Tigers wenig Chancen ausrechnet, soll der Hinrundensieg gegen Freistadt wiederholt werden. „Diesmal muss Freistadt auf den leider verletzten Starangreifer Andreolli verzichten, ist in der Heimhalle aber trotzdem brandgefährlich“, weiß Winterleitner, der mit dem TuS auf Platz 3 der Tabelle rangiert. Die Schlagerrunde findet am Samstag, 20. Jänner ab 17 Uhr in Freistadt statt.

TuS2 will erste Punkte

Bisher noch punktelos will TuS2 in der 2. Bundesliga mit Heimrecht in der Tabelle endlich anschreiben. Coach Kastler wird krankheitsbedingt für die ganze Saison ausfallen, ihn wird Ex-TuS-Meistermacher Reinhold Neller an der Linie vertreten. Am Samstag ab 17 Uhr treffen die TuS2-Jungs auf Seekirchen und Laa/Thaya.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen